Brokeback Mountain Forum
   Zur Startseite Registrierung Bilder Mitgliederliste Kalender Suche Häufig gestellte Fragen
Brokeback Mountain Forum » Brokeback Mountain » Szenen » "bei dir und Lureen läuft alles normal?" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen "bei dir und Lureen läuft alles normal?"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

AngLee Super Moderator AngLee ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-1076.png

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 14.860

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.510.311
Nächster Level: 64.602.553

7.092.242 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Am Ende ist für sie [Alma] Jack der einzig Schuldige, derjenige der ihre Familie kaputt gemacht hat...das die Veranlagung ihres eigenen Mannes der eigentliche Auslöser war, davon will Alma nichts wissen.

Das sehe ich genau so. Wenn Alma in irgendeiner Weise realisiert hätte, dass Ennis schwul ist, dann hätte sie ihm wohl kaum eine weitere Ehe vorgeschlagen.
Oder sie weiß einfach nicht, dass das dann für ihn mit einer Beziehung zu einer Frau generell nicht funktioniert.

Zitat:
Original von Olivia
@ "normal and all"
[...]
Ennis dagegen, schafft es wohl nur bei Jack. Als Alma ihn ohne Kondom nicht mehr will, ist er ja froh sie in Ruhe lassen zu können. Schon vorher, noch bevor Jacks Karte kommt, heißt es im Buch: "...worauf er sie umdrehte und schnell tat, was sie gar nicht mochte", in Bezug auf die ehelichen Pflichten.
Darum erkundigt er sich bei Jack, ob es bei ihm "normal und alles" läuft, eben anders als bei Ennis.

Ich sträube mich noch ein wenig gegen den Gedanken, dass es Ennis total zuwider war, mit Alma zu schlafen.

Im Buch sagt er zu Jack auch:
"Ich mach´s gern mit Frauen, klar, aber Herrgott, das ist nichts gegen das hier!"

Und was ich gerade auch überlege: Warum war Ennis eigentlich dagegen, ein Kondom zu benutzen??? Blink
******
Mich würde noch interessien, wie die "Ennis fragt Jack hier nach dem Sex mit Lureen" Vertreter sich dann erklären, wieso Ennis dann im nächsten Satz danach fragt, ob Jack auch meint, dass die Leute irgendwie merken, dass er schwul ist?
Das hat dann doch gar nichts mehr mit Sex zu tun. Da ist mir einfach ein zu starker Bruch im Gespräch: Erst fragt er Jack, ob sein Sexlben mit seiner Frau normal (also für ihn befriedigend?) verläuft oder ob Lureen eventuell etwas merkt, weil das eben doch irgendwie "unnormal" verläuft? Und dann fragt er direkt danach nach ganz anderen Dingen, die ihn eventuell als Homosexuellen für alle anderen "erkennbar" machen.
Versteht ihr, was ich meine? Wieso dieser Bruch im Gespräch, Das macht für mich keinen Sinn.
26.03.2014 09:09 AngLee ist offline E-Mail an AngLee senden Beiträge von AngLee suchen Nehmen Sie AngLee in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.434
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 47.913.036
Nächster Level: 47.989.448

76.412 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ang

Ich denke Alma hat die "kleinen Abweichungen" ihres Mannes unter den damaligem Verständnis davon gesehen.
Man hat das seinerzeit ja in einem adäquaten Verhältnis zu einer psychischen Erkrankung definiert, also als etwas was nur phasenweise das eigene Leben bestimmt, etwas das wieder verschwindet wenn man an sich arbeitet oder das man therapieren kann.
Sie hat das wahrscheinlich vergleichen mit einer dunklen Phase in Ennis Leben adäquat als hätte er beispielsweise ein Auto geklaut,eine Bank überfallen, gespielt oder wäre alkoholabhängig gewesen.
In Almas Augen ist Jack so was wie ein krimineller Komplize der ihren Mann immer wieder in etwas reinzieht und Ennis ist zu schwach um nein sagen zu können.

Da keine vernünftige Auseinandersetzung mit dem Thema erfolgt, bleiben eben die einfachen Menschen mit einem Haufen wirrer Gedankenkonstrukte zurück in denen sie sich selber nicht wirklich zurecht finden.

Zitat:
Ich sträube mich noch ein wenig gegen den Gedanken, dass es Ennis total zuwider war, mit Alma zu schlafen.

Im Buch sagt er zu Jack auch: "Ich mach´s gern mit Frauen, klar, aber Herrgott, das ist nichts gegen das hier!"


Zu Beginn der Geschichte empfindet sich Ennis ja als heterosexuell und die Beziehung zu Jack als rein sexuelles Abreagieren unerfahrener Jungbullen untereinander was ihm sicherlich gefällt, weil es unkompliziert ist, von dem er aber denkt das es durch eine sexuelle Beziehung zu einer Frau innerhalb der Ehe adäquat ersetzt werden würde.
Das das nicht passiert bringt ihn dann erst im Verlauf der Geschichte immer mehr in einen inneren Konflikt.

Die sexuellen Beziehung zu Frauen prägt meiner Meinung nach eher die Tatsache das Ennis WILL das sie funktionieren und weniger das sie das tatsächlich tun.
Insbesondere nach außen hin ist Ennis dieses Bild wichtig, er will sich auf der einen Seite als sexuell aktiver Mann auch damit profilieren das er viele Kinder zeugt auf der anderen Seite gibt ihm die Familie auch eine gewisse Geborgenheit in seinem Leben. Er empfindet das als richtig, beruhigend, natürlich...ganz so wie er das von der Natur eben kennt mit und in der er ja lebt.
Von daher kommen die Kondome für ihn auch nicht in Frage...seiner Meinung nach ist seine Familienplanung ja noch nicht abgeschlossen, da hätten wohl noch gut zwei drei Kinder kommen können, auch ein paar Söhne.

Die Frage ob Ennis TATSÄCHLICH Lust auf Alma verspürt hat, kann man am Besten mit einer Frage aus den neuen Bildungsinhaltbeispielen aus Bawü nachempfinden. Wieviel Lust hätten wir denn mit einer Frau zu schlafen. Viel anders hat Ennis definitiv auch nicht empfunden, es fällt also gar nicht so schwer sich da reinzuversetzen wenn man es so rum mal andenkt.
Ich glaube schon das er Alma auch ganz gern in Ruhe gelassen hat, was ja nicht heißt das er sie als Mensch nicht gemocht und wertgeschätzt hat.

Zitat:
Erst fragt er Jack, ob sein Sexlben mit seiner Frau normal (also für ihn befriedigend?) verläuft oder ob Lureen eventuell etwas merkt, weil das eben doch irgendwie "unnormal" verläuft? Und dann fragt er direkt danach nach ganz anderen Dingen, die ihn eventuell als Homosexuellen für alle anderen "erkennbar" machen.


Ich denke es geht Ennis ja darum zu erfahren ob Lureen irgendeinen Verdacht schöpft, sie das Anderssein ihres Mannes also bemerkt. Die Frage ist meiner Meinung nach auf keinen wirklichen Bereich gerichtet, Ennis denkt meiner Meinung nach auch nicht explizit an etwas Spezielles aber letzten Endes impliziert das natürlich mehre mögliche Bereiche und so auch den das Sexuallebens beider Partner. Die Wahrscheinlichkeit das man bei intimeren Dingen sexuelle Neigungen des Partners bemerkt ist ja am Größten.
Das es Ennis hingegen interessiert ob Jack mit Lureen im Bett klar kommt, glaube ich eher weniger.
26.03.2014 10:39 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

lundi96 lundi96 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-956.png

Dabei seit: 14.02.2008
Beiträge: 4.701
Herkunft: Rheydt

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.789.422
Nächster Level: 19.059.430

270.008 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"gingerly making his suggestion that Ennis might want to get out and move to Texas"
Hier gehe ich auch nicht konform mit der Analyse. Ich finde daran nichts "gingerly", ich finde das eher total plump und blauäugig und es war doch klar, dass Ennis darauf schlecht reagiert. ICH hätte eine Gegend zwischen Texas und Wyoming vorgeschlagen, also schon etwas näher, aber nicht so direkt Texas. Und normalerweise war Jack auch immer viel zurückhaltender mit seinen Aussagen Ennis gegenüber, ich finde, diese Direktheit passt total nicht zu seinem sonstigen Verhalten.

"Alma findet das Preisschild..."
Ich glaube nicht, dass sie es "findet". Ich denke schon, dass sie es gesucht hat. Dass sie nach Gewissheiten sucht. Schließlich ist Ennis mit JACK unterwegs und eimal vergisst er sogar den Angelkasten.

"Ennis war sich unsicher darin ob er sich eventuell mit einer Geste, einem Blick, dem was und wie er etwas sagte verraten könne. Das ganze hat in meinen Augen aber keinerlei rationalen Hintergrund."
Ich denke aber schon, dass der Hintergrund die Diskussion mit Alma war. Vorher sind im solche Zweifel ja nie gekommen und wie Moment schon schrieb, hat er danach was mit Cassie angefangen, das ist für mich auch kein Zufall.

"Ennis natürlich ironisch gemeinte Bemerkung das Jack und Lureen dann seine Kinder adoptieren würden und es regnet Geldsegen von LD konstruiert ja gewissermaßen eine wenn auch unmögliche Situation in der er seine Töchter versorgt sieht und er sie, wenn er denn in Texas leben würde in seiner Nähe hätte."
Ohne Frage steht die Versorgung seiner Töchter ganz oben, aber in dem Moment sehe ich das auch nicht. Ich glaube eher, dass Jacks Vorschlag für ihn so dermaßen unrealistisch ist, dass er mit einer noch unrealistischeren Steigerung kontert, um Jack zu zeigen, wie absurd seine Idee ist. Um die Versorgung seiner Töchter braucht es da ja auch nicht zu gehen, denn der Vorschlag ist ja jenseits jeder Möglichkeit, von Ennis ernst genommen zu werden.

"Die Frage ob Ennis TATSÄCHLICH Lust auf Alma verspürt hat, kann man am Besten mit einer Frage aus den neuen Bildungsinhaltbeispielen aus Bawü nachempfinden. Wieviel Lust hätten wir denn mit einer Frau zu schlafen. Viel anders hat Ennis definitiv auch nicht empfunden, es fällt also gar nicht so schwer sich da reinzuversetzen wenn man es so rum mal andenkt.
Ich glaube schon das er Alma auch ganz gern in Ruhe gelassen hat, was ja nicht heißt das er sie als Mensch nicht gemocht und wertgeschätzt hat."
Das weiß ich nicht so genau. Es gibt ja auch "knastschwul", also eigentlich heterosexuelle Männer, die lieber mit anderen Männern Sex haben als gar keinen. Warum sollte also ein homosexueller Mann nicht lieber mit einer Frau Sex haben als gar nicht oder nur 2-3 im Jahr mit einem Mann. Ich denke, da ist der Sextrieb bei Männern in der Regel stärker als bei Frauen, deshalb hinkt der Vergleich, dass es so wäre, als wenn wir mit einer Frau schlafen. Zumal wir ja Alternativen haben, Ennis nicht. Ich habe es auch nie so empfunden, als wäre er FROH von ihr abzulassen. Für mich sah das immer nach verletztem Stolz und gekränkter Eitelkeit aus. Eben wie Kessi schrieb, dass er sich auch über viele Kinder in seiner Männlichkeit definiert und Alma verwehrt im das.

__________________
Life hands you lemons then sell lemonade,
it´s the choice we make.

26.03.2014 11:03 lundi96 ist offline E-Mail an lundi96 senden Beiträge von lundi96 suchen Nehmen Sie lundi96 in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.434
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 47.913.036
Nächster Level: 47.989.448

76.412 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Lundi

Zitat:
Ohne Frage steht die Versorgung seiner Töchter ganz oben, aber in dem Moment sehe ich das auch nicht. Ich glaube eher, dass Jacks Vorschlag für ihn so dermaßen unrealistisch ist, dass er mit einer noch unrealistischeren Steigerung kontert, um Jack zu zeigen, wie absurd seine Idee ist.


Die Frage ist doch die... wieso bringt er denn in diesem Zusammenhang seine Töchter überhaupt mit ins Spiel.
Bis dato waren sie ja überhaupt gar kein Thema und wurden es erst als Jack Ennis vorgeschlagen hat nach Texas zu ziehen.

Es ist aber meiner Meinung nach nicht der relevante Punkt, vielmehr geht es darum das Ennis sich mit der Lösung dieses Problems überhaupt nicht befassen will, darum stellt er es einfach als unlösbar dar. Das die Kinder in Ennis Leben eine sehr sehr wichtige Rolle gespielt haben, ist klar aber er schiebt sie auch relativ häufig vor um sein Nichthandeln in manchen Dingen zu begründen. Andererseits ist er auch nicht der Typ der in jeder Lebenslage die perfekte Idee hat...seine Vorstellungskraft ist begrenzt und deswegen hält er vielfach an den Regeln fest die man ihm eingeimpft hat.

Zitat:
Das weiß ich nicht so genau. Es gibt ja auch "knastschwul", also eigentlich heterosexuelle Männer, die lieber mit anderen Männern Sex haben als gar keinen.


Es geht dabei eigentlich mehr um emotionale Bindungen in einer extremen Situation. Menschen sind gemeinschaftliche Wesen und haben ein natürliches Bedürfnis nach Schutz, Zuwendung und Zärtlichkeit was man unter normalen Umständen innerhalb der Familie oder in der Partnerschaft findet. In Extremsituationen wie im Gefängnis oder in Kriegen fallen die gewachsenen Strukturen weg und man sucht sich einen den Umständen geschuldeten Ersatz dafür. Nicht in allen dieser Beziehungen kommt es zu sexuellen Handlungen aber es gibt einige die das einschließen.

Die Aussage das ein schwuler Mann rein theoretisch auch ganz guten Sex mit einer Frau haben kann, impliziert für mich immer das man ja eigentlich dann auch relativ glücklich in einer solchen Beziehung leben KÖNNTE. Das spielt den Gegnern von homosexuellen Partnerschaften irgendwie die Argumente zu.
Ich denke viel eher das homosexuelle Männer in einer heterosexuellen Beziehung sexuell unbefriedigt bleiben und aus dem Grund in dieser Beziehung leiden, weil sie sie nicht erfüllend wahrnehmen.
26.03.2014 12:34 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

lundi96 lundi96 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-956.png

Dabei seit: 14.02.2008
Beiträge: 4.701
Herkunft: Rheydt

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.789.422
Nächster Level: 19.059.430

270.008 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Töchter zieht Ennis sozusagen an den Haaren herbei, um Jack zu zeigen, wie sehr an den Haaren herbeigezogen seine Idee ist. Aber ich stimme Dir zu, dass es nicht relevant ist und dass er die Idee, egal warum, auf gar keinen Fall auch nur in Erwägung zieht.

Ich habe keine Ahnung, wie oft knastschwul vorkommt, aber Annie schrieb ja selbst, dass die Rancher oft bewusst zwei Mann auf lange und einsame Jobs schicken und das nicht nur zur sozialen Gesellschaft, sondern explizit auch für Sex. Und die werden ja nicht alle schwul gewesen sein.

Dass eine heterosexuelle Beziehung für einen schwulen Mann unbefriedigend ist, will ich gar nicht anzweifeln. Aber vielleicht immer noch besser als gar keine? Und zwar sowohl emotional als auch sexuell. Du schreibst "in Extremsituationen wie im Gefängnis" - Ennis ist doch quasi in einem Gefängnis, auch wenn er sich da zum großen Teil selbst rein bringt und 2 - 3 x im Jahr Freigang hat.

Wieso bist Du eigentlich über Tag hier? Sonst schreibst Du doch immer nachts? Fettes Grinsen

__________________
Life hands you lemons then sell lemonade,
it´s the choice we make.

26.03.2014 12:46 lundi96 ist offline E-Mail an lundi96 senden Beiträge von lundi96 suchen Nehmen Sie lundi96 in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.434
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 47.913.036
Nächster Level: 47.989.448

76.412 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Töchter

Meiner Meinung nach fällt das in den Bereich der unbewussten Assoziationen.
Jack erwähnt den Umzug nach Texas und Ennis bringt darauf seine Töchter in seine darauf folgende Bemerkung mit ein. Er muss also auf genau dieses Stichwort hin sofort an sie gedacht haben sonst hätte er Jack ja auch jede andere ironische Bemerkung um die Ohren hauen können.

Die Ablehnung nach Texas zu ziehen resultiert meiner Meinung nach schon daraus das Ennis Angst hat seine Kinder nicht mehr zu sehen , an ihrem Leben nicht mehr teilzuhaben usw. Auf der anderen Seite überlegt er auch gar nicht erst ob man diese zwei Dinge irgendwie in Einklang bringen könnte, weil er sich damit überhaupt nicht befassen WILL.

@der Vergleich mit den Häftlingen

Es gibt dazu einige kurze Geschichten von Kurt Tucholsky die das unbefriedigende Sexualleben von Strafgefangenen thematisieren ansonsten hab ich da noch nicht viel drüber gelesen einfach weil der Focus immer auf dem generell schwierigem Leben hinter Gittern liegt. Diese Extremsituationen sind für Menschen wohl überhaupt schwer zu meistern da geht man auf die einzelnen Punkte wahrscheinlich weniger ein.

Sicherlich lebt Ennis ein ähnlich unbefriedigtes Leben wie ein Strafgefangener aber das sind so unterschiedliche Aspekte das man das nicht wirklich miteinander vergleichen kann.

@Wieso ich am Tag schreibe
Fettes Grinsen
Ich war heute früh spazieren..ich leg mich dafür aber jetzt ne Stunde hin
26.03.2014 14:57 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Uschi Administrator Uschi ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-949.jpg

Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 13.595

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.801.632
Nächster Level: 64.602.553

6.800.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Uschi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivia
@ "normal and all"
Ich habe die Frage immer auch als Frage nach dem Sexualleben von Jack und Lureen verstanden.
Grade dieser verdruckste Zusatz "normal and all" geht m.M. eindeutig in diese Richtung.
Jack hatte nie Probleme seine Sexualität zu leben, weder homo- noch heterosexuell. Ennis dagegen, schafft es wohl nur bei Jack. Als Alma ihn ohne Kondom nicht mehr will, ist er ja froh sie in Ruhe lassen zu können. Schon vorher, noch bevor Jacks Karte kommt, heißt es im Buch: "...worauf er sie umdrehte und schnell tat, was sie gar nicht mochte", in Bezug auf die ehelichen Pflichten.
Darum erkundigt er sich bei Jack, ob es bei ihm "normal und alles" läuft, eben anders als bei Ennis.
Jacks spätere Aussage, daß sie ihre Ehe nun auch übers Telefon führen könnten, bezieht sich ja auch nur auf den Sex.


mir gefällt Olivias Interpretation sehr gut; sie entspricht ziemlich genau meiner Sicht.

Zitat:
Original von AngLee

Ich sträube mich noch ein wenig gegen den Gedanken, dass es Ennis total zuwider war, mit Alma zu schlafen.


wenn er sie immer nur "herumdreht" und nicht auf ihre Bedürfnisse eingeht, hat das doch eigentlich wenig mit Lust sondern eher mit der Erfüllung der ehelichen Pflichten (aus deiner Sicht) zu tun. So im Sinne von "ich schlafe mit dir aber ich bestimme, in welcher Weise". Ich weiß nicht, ob Ennis immer so mit Alma umging oder ob er auch mal was anderes ausprobiert hat. Irgendwie müssen ja Alma jr. und Jenny gezeugt worden sein.

Zitat:
Original von AngLee
Im Buch sagt er zu Jack auch:
"Ich mach´s gern mit Frauen, klar, aber Herrgott, das ist nichts gegen das hier!"

Und was ich gerade auch überlege: Warum war Ennis eigentlich dagegen, ein Kondom zu benutzen??? Blink


Wo kommt das mit dem Kondom vor? Im Buch? Das ist mir gerade nicht so präsent im Kopf. Im Film spricht Alma in jener Szene doch nur ganz allgemein von Verhütung.

Zitat:
Original von AngLee
Mich würde noch interessien, wie die "Ennis fragt Jack hier nach dem Sex mit Lureen" Vertreter sich dann erklären, wieso Ennis dann im nächsten Satz danach fragt, ob Jack auch meint, dass die Leute irgendwie merken, dass er schwul ist? [...] Wieso dieser Bruch im Gespräch, Das macht für mich keinen Sinn


meine Erklärung: Ennis hat sich diese Fragen lange vorher zurecht gelegt und nun, da er die Gelegenheit hat sie zu stellen, spricht er sie quasi ohne Pause hintereinander aus.

Zitat:
Original von lundi96
Wieviel Lust hätten wir denn mit einer Frau zu schlafen.


oh, ganz viel großes Grinsen

__________________
"When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story."
(Barney Stinson)
26.03.2014 18:34 Uschi ist offline E-Mail an Uschi senden Beiträge von Uschi suchen Nehmen Sie Uschi in Ihre Freundesliste auf

AngLee Super Moderator AngLee ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-1076.png

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 14.860

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.510.311
Nächster Level: 64.602.553

7.092.242 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Uschi
Zitat:
Original von AngLee

Ich sträube mich noch ein wenig gegen den Gedanken, dass es Ennis total zuwider war, mit Alma zu schlafen.


wenn er sie immer nur "herumdreht" und nicht auf ihre Bedürfnisse eingeht, hat das doch eigentlich wenig mit Lust sondern eher mit der Erfüllung der ehelichen Pflichten (aus deiner Sicht) zu tun. So im Sinne von "ich schlafe mit dir aber ich bestimme, in welcher Weise".

??? Das verstehe ich nicht ganz, was du mit "aus deiner Sicht" meinst. Wenn er Alma herumdreht, erfüllt er ja gerade nicht seine "eheliche Pflicht" sondern macht etwas, wobei er am meisten Lust empfindet.

Was ich aber eigentlich mit meinem oben zitierten Satz sagen wollte ist, dass mir schon klar ist, dass Ennis in der Beziehung zu Alma keine Befriedigung findet, weil sie einfach nicht seinem naturell entspricht. Aber zwischen "lustlos mit Alma schlafen" und "es ist ihm zuwider mit Alma zu schlafen" liegt für mich noch ein großer Unterschied.

Zitat:
Original von Uschi
Wo kommt das mit dem Kondom vor? Im Buch? Das ist mir gerade nicht so präsent im Kopf. Im Film spricht Alma in jener Szene doch nur ganz allgemein von Verhütung.

Stimmt, im Film ist von Verhütung die Rede, im Buch steht: "Sie bat Ennis, Gummis zu benutzen, weil ihr vor einer weiteren Schwangerschaft graute. Er lehnte das ab, sagte...."


Zitat:
Original von Uschi
Zitat:
Original von AngLee
Mich würde noch interessien, wie die "Ennis fragt Jack hier nach dem Sex mit Lureen" Vertreter sich dann erklären, wieso Ennis dann im nächsten Satz danach fragt, ob Jack auch meint, dass die Leute irgendwie merken, dass er schwul ist? [...] Wieso dieser Bruch im Gespräch, Das macht für mich keinen Sinn


meine Erklärung: Ennis hat sich diese Fragen lange vorher zurecht gelegt und nun, da er die Gelegenheit hat sie zu stellen, spricht er sie quasi ohne Pause hintereinander aus.

Eine gute Erklärung. Und wenn Ennis erst mal ans Reden kommt, dann sprudelt das alles raus. Augenzwinkern
26.03.2014 21:33 AngLee ist offline E-Mail an AngLee senden Beiträge von AngLee suchen Nehmen Sie AngLee in Ihre Freundesliste auf

AngLee Super Moderator AngLee ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-1076.png

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 14.860

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.510.311
Nächster Level: 64.602.553

7.092.242 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivia
Jacks spätere Aussage, daß sie ihre Ehe nun auch übers Telefon führen könnten, bezieht sich ja auch nur auf den Sex.

Und auch da habe ich nicht nur an den Sex gedacht, sondern allgemein, dass sie die Nähe des anderen nicht mehr brauchen/suchen und reine Alltagsangelegenheiten auch genau so übers Telefon regeln könnten.
26.03.2014 21:39 AngLee ist offline E-Mail an AngLee senden Beiträge von AngLee suchen Nehmen Sie AngLee in Ihre Freundesliste auf

gerhardr gerhardr ist männlich


images/avatars/avatar-1000.gif

Dabei seit: 13.12.2011
Beiträge: 1.161
Herkunft: Wien

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 3.017.501
Nächster Level: 3.025.107

7.606 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von AngLee
Zitat:
Original von Olivia
Jacks spätere Aussage, daß sie ihre Ehe nun auch übers Telefon führen könnten, bezieht sich ja auch nur auf den Sex.

Und auch da habe ich nicht nur an den Sex gedacht, sondern allgemein, dass sie die Nähe des anderen nicht mehr brauchen/suchen und reine Alltagsangelegenheiten auch genau so übers Telefon regeln könnten.


Und für mich war schon wieder sonnenklar, dass es um Sex geht! Bandit
26.03.2014 21:41 gerhardr ist offline E-Mail an gerhardr senden Beiträge von gerhardr suchen Nehmen Sie gerhardr in Ihre Freundesliste auf

Uschi Administrator Uschi ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-949.jpg

Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 13.595

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.801.632
Nächster Level: 64.602.553

6.800.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Uschi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von AngLee
Zitat:
Original von Uschi
Zitat:
Original von AngLee

Ich sträube mich noch ein wenig gegen den Gedanken, dass es Ennis total zuwider war, mit Alma zu schlafen.


wenn er sie immer nur "herumdreht" und nicht auf ihre Bedürfnisse eingeht, hat das doch eigentlich wenig mit Lust sondern eher mit der Erfüllung der ehelichen Pflichten (aus deiner Sicht) zu tun. So im Sinne von "ich schlafe mit dir aber ich bestimme, in welcher Weise".

??? Das verstehe ich nicht ganz, was du mit "aus deiner Sicht" meinst. Wenn er Alma herumdreht, erfüllt er ja gerade nicht seine "eheliche Pflicht" sondern macht etwas, wobei er am meisten Lust empfindet.


oh sorry, das war ein Schreibfehler: ich meinte "aus seiner Sicht"

Zitat:

Was ich aber eigentlich mit meinem oben zitierten Satz sagen wollte ist, dass mir schon klar ist, dass Ennis in der Beziehung zu Alma keine Befriedigung findet, weil sie einfach nicht seinem naturell entspricht. Aber zwischen "lustlos mit Alma schlafen" und "es ist ihm zuwider mit Alma zu schlafen" liegt für mich noch ein großer Unterschied.


hmmm...da hab ich wohl zu sehr von mir auf Ennis geschlossen huh So wie es mir zuwider wäre, mit einem Mann zu schlafen habe ich das auf Ennis mit Alma übertragen.


Zitat:
Original von AngLee
Und wenn Ennis erst mal ans Reden kommt, dann sprudelt das alles raus. Augenzwinkern


genau, so meinte ich es

__________________
"When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story."
(Barney Stinson)
26.03.2014 21:46 Uschi ist offline E-Mail an Uschi senden Beiträge von Uschi suchen Nehmen Sie Uschi in Ihre Freundesliste auf

Uschi Administrator Uschi ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-949.jpg

Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 13.595

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.801.632
Nächster Level: 64.602.553

6.800.921 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Uschi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gerhardr
Zitat:
Original von AngLee
Zitat:
Original von Olivia
Jacks spätere Aussage, daß sie ihre Ehe nun auch übers Telefon führen könnten, bezieht sich ja auch nur auf den Sex.

Und auch da habe ich nicht nur an den Sex gedacht, sondern allgemein, dass sie die Nähe des anderen nicht mehr brauchen/suchen und reine Alltagsangelegenheiten auch genau so übers Telefon regeln könnten.


Und für mich war schon wieder sonnenklar, dass es um Sex geht! Bandit


tröste dich, für mich auch Bandit

__________________
"When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story."
(Barney Stinson)
26.03.2014 21:49 Uschi ist offline E-Mail an Uschi senden Beiträge von Uschi suchen Nehmen Sie Uschi in Ihre Freundesliste auf

AngLee Super Moderator AngLee ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-1076.png

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 14.860

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.510.311
Nächster Level: 64.602.553

7.092.242 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gerhardr
Zitat:
Original von AngLee
Zitat:
Original von Olivia
Jacks spätere Aussage, daß sie ihre Ehe nun auch übers Telefon führen könnten, bezieht sich ja auch nur auf den Sex.

Und auch da habe ich nicht nur an den Sex gedacht, sondern allgemein, dass sie die Nähe des anderen nicht mehr brauchen/suchen und reine Alltagsangelegenheiten auch genau so übers Telefon regeln könnten.


Und für mich war schon wieder sonnenklar, dass es um Sex geht! Bandit

Für mich ist eine Beziehung eben mehr. Zunge raus
(War ein Scherz!!!)
26.03.2014 21:52 AngLee ist offline E-Mail an AngLee senden Beiträge von AngLee suchen Nehmen Sie AngLee in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.434
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 47.913.036
Nächster Level: 47.989.448

76.412 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aus euren Diskussionen resultiert ja unweigerliche die Frage welche Einstellung hatte Ennis denn überhaupt zu dem Sex den Jack außer mit ihm hatte.

Bei dem Wiedersehen nach vier Jahren erzählt Jack Ennis das erste mal von Lureen und seinem Sohn und Ennis Reaktion darauf ist ein kurzes verbindliches "Ja? schön" Er will nichts wie weg, mit Jack in das nächste Motel und hört eigentlich kaum zu.
Im Buch fragt Ennis Jack allerdings im Motel danach ob er andere Männer gehabt hat in der Zeit in der sie sich nicht gesehen haben.

Bei der Szene am See, erzählen sich beide Männer ihre Frauengeschichten. Es ist Jack der damit anfängt und wissen will wie es in Ennis Leben mit Frauen aussieht. Als Jack seine Geschichte erzählt muss Ennis lachen und bringt einen passenden kurzen Spruch dazu.
Am nächsten Tag fällt während ihres Streites das Wort Mexiko und dadurch hellhörig geworden fragt Ennis Jack ob er sich in Mexiko das geholt hätte was es für "Männer wie ihn" dort gäbe.

Wenn es also um Männer geht dann fragt Ennis Jack immer sehr direkt und er fragt auch ohne Umschweife nach dem Sex. Der Sex mit den Frauen in Jacks Leben scheint Ennis hingegen überhaupt nicht zu interessieren.
Von daher finde ich es recht unwahrscheinlich das das in dieser Szene hier so viel anders sein soll.
27.03.2014 10:13 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Brokeback Mountain Forum » Brokeback Mountain » Szenen » "bei dir und Lureen läuft alles normal?"

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH