Brokeback Mountain Forum
   Zur Startseite Registrierung Bilder Mitgliederliste Kalender Suche Häufig gestellte Fragen
Brokeback Mountain Forum » Charaktere » Jack Twist » Jack, der Träumer? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Jack, der Träumer?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Schäfchen
unregistriert
Jack, der Träumer? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oft wird Jack als der Träumer hingestellt. Und ich habe ihn auch immer als solchen gesehen. Er war derjenige mit Visionen, mit einem Ziel vor Augen, mit einem Traum für den es sich zu leben lohnt.

Und dann habe ich heute das hier gelesen:


My fathers advice to me, without ever speaking it, was: „Don’t dream. To dream is to be disappointed,“ which would be a pity, wouldn’t it, never to dream. (Bono Vox in “Bono on Bono - Conversations with Michka Assayas”, p 16)


Ich frage mich, wer von beiden das öfter zu hören bekommen hat, um so zu werden, wie sie wurden? Ennis oder Jack?

Jack, weil er sich dagegen gestemmt hat, bis er daran zerbrach oder Ennis, weil er sich daran gehalten hat und letztendlich auch daran zu Grunde gegangen ist.

Aber man muß doch einen Traum haben, oder???
11.06.2007 23:06

Schäfchen
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe hier mal ein paar "Zitate" aus dem Forum zusammengesammelt, die zum Thema passen.


Lösung

Im Traum
nicht einmal mehr
suche ich
mein verlorenes Paradies
bei dir

ich erfinde es
besser allein
für mich

In Wirklichkeit
will ich
einfach nur leben
mit dir so gut
es geht

***

Träume
und Wünsche
sind unsterblich.

(August Rodin)

***

Träume sind mächtiger als Tatsachen
(Robert Fulghum)

***

Träumer haben vielleicht keinen Plan,
aber Realisten haben keine Visionen.

***

aus Les Miserable:

I dreamed a dream

There was a time when men were kind
When their voices were soft
And their words inviting
There was a time when love was blind
And the world was a song
And the song was exciting
There was a time
Then it all went wrong


I dreamed a dream in time gone by
When hope was high and life worth living
I dreamed that love would never die
I dreamed that God would be forgiving

Then I was young and unafraid
And dreams were made and used and wasted
There was no ransom to be paid
No song unsung, no wine untasted

But the tigers come at night
With their voices soft as thunder
As they tear your hope apart
And they turn your dream to shame

He slept a summer by my side
He filled my days with endless wonder
He took my childhood in his stride
But he was gone when autumn came

And still I dream he'll come to me
That we will live the years together
But there are dreams that cannot be
And there are storms we cannot weather

I had a dream my life would be
So different from this hell I'm living
So different now from what it seemed
Now life has killed the dream I dreamed.
11.06.2007 23:09

LovelySmiley LovelySmiley ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-541.jpg

Dabei seit: 04.01.2007
Beiträge: 6.698
Herkunft: Dresden - Sachsen - Deutschland - Europa - Welt... =)

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.223.832
Nächster Level: 35.467.816

2.243.984 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Jack, der Träumer? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schäfchen
Ich frage mich, wer von beiden das öfter zu hören bekommen hat, um so zu werden, wie sie wurden? Ennis oder Jack?


Ich würd sagen, Jack. Ennis hat es wohl mehr sich selbst gesagt, als es zu hören bekommen, er hat es durch seine Umwelt einfach mitgekriegt, da war wohl nicht viel Platz zum Träumen, spätestens als die Eltern tot waren war sozusagen aus der Traum...
Jack dagegen ist auch mehr so veranlagt. Ich denk mal, die Träume haben ihn motiviert, weiter zu machen, auch wenn er Stress mit seinem Vater hatte usw.

__________________
"You look like you wanna kiss me." - "I do." - "... go on then!"

[Weekend]

12.06.2007 15:24 LovelySmiley ist offline E-Mail an LovelySmiley senden Beiträge von LovelySmiley suchen Nehmen Sie LovelySmiley in Ihre Freundesliste auf

Schäfchen
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir ist heute Nacht noch was durch den Kopf gegeangen ....
Ist nicht vielleicht Ennis der Illusionist?
Der sich vormacht, es wäre anders als es ist?
Ennis Vorstellungen von dem was sein könnte, sein würde, wenn sie es ausleben ...?

Wenn Jack ein Träumer ist, vielleicht ist Ennis ein Alpträumer?
13.06.2007 08:01

AngLee Super Moderator AngLee ist weiblich


images/avatars/avatar-1076.png

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 15.348

Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 67.953.035
Nächster Level: 74.818.307

6.865.272 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schäfchen
Wenn Jack ein Träumer ist, vielleicht ist Ennis ein Alpträumer?

Traum ist Traum, oder was? großes Grinsen Natürlich ist Ennis, wenn man es so betrachtet, auch ein Träumer. (Nennt man das dann auch Illusionist? Ist da nicht nur eine schöne Vorstellung gemeint? Ehrlich ins grübeln komme).
Was aber, wenn seine Befürchtungen berechtigt sind? Dann wäre er doch eher ein Realist. Oder? Er selbst sieht sich sicher eher so. Weil er ja davon überzeugt ist, dass Jack ermordet wurde.
Ich weiß, ich weiß. Wir sehen es lieber anders. Ennis war zu sehr Pessimist (oder Alpträumer, passt in diesem Zusammenhang auch) und hat damit das gemeinsame Leben mit Jack und damit dessen Illusion unmöglich gemacht.
13.06.2007 12:53 AngLee ist offline E-Mail an AngLee senden Beiträge von AngLee suchen Nehmen Sie AngLee in Ihre Freundesliste auf

Andi Andi ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-983.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 10.358

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 45.857.970
Nächster Level: 47.989.448

2.131.478 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe sowohl Ennis als auch Jack als eine Art "Träumer". Nur dass die beiden in völlig verschiedene Richtungen "träumen".
Ennis hat zu extreme Vorstellungen, was ein gemeinsames Leben von ihm und Jack betrifft. Er malt sich schreckliche Dinge aus, grausame Dinge, die nicht real sind, ihn aber verfolgen. Ennis ist kein wirklich aktiver Träumer sondern passiv, weil seine Angstvorstellungen ihn einnehmen und alles andere überdecken, alle anderen Gefühle.
Jacks Träume dagegen grenzen an Utopie, an Zuständen, die nur schwer machbar sind. Er hat Hoffnungen und Wünsche, die so, wie er sie sich wünscht, nicht möglich sind. Er stellt sich im Gegensatz zu Ennis die Welt zu einfach vor, übersieht gerne Probleme und Hindernisse in sämtlichen Aspekten.
Ich hab es schon mal irgendwo geschrieben, aber Ennis und Jack müssten sich mit ihrer Art einfach in der Mitte treffen, dann wäre alles OK. Der eine hat, was dem andern fehlt und diese Gegensätzlichkeit ist auch ein wichtiger Grund, warum alles so gekommen ist wie es kam.
13.06.2007 14:02 Andi ist offline Beiträge von Andi suchen Nehmen Sie Andi in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.630
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 54.737.622
Nächster Level: 55.714.302

976.680 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke in gewisser Weise sind Beide Träumer.

Sie träumen davon eine eigene Ranch zu haben, was finanziell völlig unrealistisch ist, denn keiner hat Geld für den Grund und Boden.

Ennis träumt von Familie mit vielen Kinder, obwohl er schon Probleme hat seine zwei Töchter zu ernähren.

Ich denke bei Ennis bleibt es bei den Träumen, er resigniert und passt sich der Wirklichkeit an, während Jack etwas für die Erfüllung seine Träume tut.

Für mich ist Jack eher Realist als Ennis. Er findet ganz praktische Lösungen wie er die Dinge der er gern machen würde auch wirklich machen kann. Er kann weiterhin die Dinge die in seinem Leben passieren besser einordnen.
13.06.2007 16:42 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

siri siri ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1052.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 6.389

Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.286.681
Nächster Level: 30.430.899

2.144.218 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, Jack ist einer, der Visionen hat. Das ist wichtig, denn ohne Visionen kann man seine Träume nicht verwirklichen. Man braucht eine Vorstellung davon, was sein könnte.
Ennis ist kein Visionär, sondern einer der sich in die Dinge schickt, von daher ist er im Wortsinn konservativ, d.h. ein Mensch, dem es schwer fällt, etwas zu verändern.
13.06.2007 17:24 siri ist offline E-Mail an siri senden Beiträge von siri suchen Nehmen Sie siri in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Brokeback Mountain Forum » Charaktere » Jack Twist » Jack, der Träumer?

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH