Brokeback Mountain Forum
   Zur Startseite Registrierung Bilder Mitgliederliste Kalender Suche Häufig gestellte Fragen
Brokeback Mountain Forum » Brokeback Mountain » Szenen » Bei Jack's Eltern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bei Jack's Eltern
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

krokomaus krokomaus ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1027.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 5.791
Herkunft: Bayern

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.765.063
Nächster Level: 26.073.450

3.308.387 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm....aber was mich schon die ganze Zeit wundert ist (auch wenn es jetzt nicht gerade unbeding hierher gehört):

Warum hatte Jack schon mit 39 Jahren ein Testament verfasst? In dem Alter denkt man doch noch gar nicht an sein mögliches Ende.... =?

__________________

02.11.2007 16:56 krokomaus ist offline E-Mail an krokomaus senden Homepage von krokomaus Beiträge von krokomaus suchen Nehmen Sie krokomaus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie krokomaus in Ihre Kontaktliste ein

Monkeymia
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für mich ganz persönlich, hat diese Szene viel mit dem "Jack, I swear" zu tun.Ich habe mir immer vorgestellt, dass Ennis in diesem Moment den Entschluß gefaßt hat, Jacks letzten Wunsch auf jeden Fall zu erfüllen.Für mich ist er zurückkgekehrt und hat sich Jacks Asche verschafft, um mit ihr zum Brokeback zurückzukehren und sie dort zu verstreuen.Es ist für mich das einzige, was ich wirklich logisch mit diesem "I swear" verbinden kann.Ennis' Gedankengänge sind nicht abstrakt, das kann er gar nicht.Er denkt und fühlt sehr geradlinig, deswegen meine ich, dass er in das Twistr-Haus zurückkgekehrt ist.Aber wie gesdagt, das ist meine ganz persönliche Meinung.
Mia
02.11.2007 17:02

sunshine
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-535.jpg

Dabei seit: 15.06.2006
Beiträge: 2.010
Herkunft: Schweiz

Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.380.885
Nächster Level: 10.000.000

619.115 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von krokomaus
Hmm....aber was mich schon die ganze Zeit wundert ist (auch wenn es jetzt nicht gerade unbeding hierher gehört):

Warum hatte Jack schon mit 39 Jahren ein Testament verfasst? In dem Alter denkt man doch noch gar nicht an sein mögliches Ende.... =?


Ihr haltet mich jetzt wahrscheinlich für völlig bekloppt (naja, stimmt ja irgendwie auch Fettes Grinsen ). Ich habe auch schon vor ca. 2 Jahren mein Testament geschrieben. Man weiss ja nie......

__________________


WIR SELBST MÜSSEN DIE VERÄNDERUNG SEIN,
DIE WIR IN DER WELT SEHEN WOLLEN.

02.11.2007 17:08 sunshine ist offline E-Mail an sunshine senden Beiträge von sunshine suchen Nehmen Sie sunshine in Ihre Freundesliste auf

Eva Eva ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-917.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 4.932

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.387.369
Nächster Level: 22.308.442

2.921.073 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, ich habe auch nochmal über die Szene bei Jacks Eltern nachgedacht. Dass alles im Twist-Haus so weiß, steril, kalt und leer wirkt, zeigt vielleicht, wie unwohl sich Jack in seiner Jugend gefühlt haben muss und wie viel ihm die liebevolle Nähe zu einem geliebten Menschen wie Ennis bedeutet haben muss. Seine Mutter hat sicherlich das Beste für ihn getan, aber richtig frei war sie nicht, was die Geste zeigt, als sie sich an den Hals fasst, der sich in der Gegenwart ihres Mannes anscheinend wie zugeschnürt anfühlt.
Nichts im Haus deutet auf Trauer über Jacks Tod hin (keine Bilder, keine Blumen, keine Andenken), selbst sein letzter Wunsch, auf dem Brokeback verstreut zu werden, wird ignoriert. Also selbst über den Tod hinaus gibt es keine Akzeptanz vom Vater, keine Milde, keine Güte, kein Verständnis. Er wird eher noch verhöhnt für Pläne, die er immer hatte, aber nie in die Tat umsetzte.

Ich erlebe diese Szene immer wie "in Watte gepackt". Alles wirkt so dumpf und fahl. Nur der Moment, als Ennis die Hemden an sich presst, während er in Jacks Zimmer steht, reißt mich aus dieser Watte heraus.

__________________

02.11.2007 19:19 Eva ist offline E-Mail an Eva senden Beiträge von Eva suchen Nehmen Sie Eva in Ihre Freundesliste auf

Eva Eva ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-917.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 4.932

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.387.369
Nächster Level: 22.308.442

2.921.073 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von krokomaus

Warum hatte Jack schon mit 39 Jahren ein Testament verfasst? In dem Alter denkt man doch noch gar nicht an sein mögliches Ende.... =?


Ich denke, Jack wusste, dass er SO nicht mehr richtig leben kann bzw. nicht mehr lange leben kann.

__________________

02.11.2007 19:22 Eva ist offline E-Mail an Eva senden Beiträge von Eva suchen Nehmen Sie Eva in Ihre Freundesliste auf

cornflake cornflake ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-562.jpg

Dabei seit: 23.11.2006
Beiträge: 12.467

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.172.434
Nächster Level: 64.602.553

8.430.119 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das mit dem testament habe ich mich auch schon immer gefragt.
Schrecklich, was Du schreibst Eva.. aber Du hast ja so Recht!

__________________


...und traten zusammen hinaus in den Nebel, der den Fuß ihres Leuchturmes immerwährend umgab. Und nach ein paar Schritten waren sie ganz darin verschwunden. (Nachtschatten)
02.11.2007 19:25 cornflake ist offline E-Mail an cornflake senden Beiträge von cornflake suchen Nehmen Sie cornflake in Ihre Freundesliste auf

Andi Andi ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-983.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 10.349

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.681.296
Nächster Level: 41.283.177

601.881 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Eva
Zitat:
Original von krokomaus

Warum hatte Jack schon mit 39 Jahren ein Testament verfasst? In dem Alter denkt man doch noch gar nicht an sein mögliches Ende.... =?


Ich denke, Jack wusste, dass er SO nicht mehr richtig leben kann bzw. nicht mehr lange leben kann.

Also ich schließ mich da Eva an.

Ich muss dabei auch immer an die letzte Szene beim Treffen am Pine Creek denken, als Jack zusieht, wie Ennis fährt. Er wirkt da so deillusioniert, so verloren, so resigniert... ich glaube in dem Augenblick hat er schon mit seinem Leben abgeschlossen.
Ich denke auch, dass das der Rückblick verdeutlicht. Jack sieht noch einmal zurück auf das, was ihm wirklich etwas bedeutet hat, ich denke, dass er in dem Augenblick begreift, dass er einen schöneren Moment in seinem Leben nicht mehr haben wird, dass er einen Zustand darüber hinaus nicht mehr erleben wird. Da wundert es mich echt nicht, dass er danach angefangen hat zu trinken und an seinen Tod gedacht hat. Ich denke auch, dass er eh nicht mehr lange durchgehalten hätte, wenn er nicht umgekommen wäre.
02.11.2007 20:01 Andi ist offline Beiträge von Andi suchen Nehmen Sie Andi in Ihre Freundesliste auf

cornflake cornflake ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-562.jpg

Dabei seit: 23.11.2006
Beiträge: 12.467

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.172.434
Nächster Level: 64.602.553

8.430.119 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ANDI!!!!

*heul* unglücklich

Ach, ist das alles traurig!

Immer noch... auch nach so langer zeit.

__________________


...und traten zusammen hinaus in den Nebel, der den Fuß ihres Leuchturmes immerwährend umgab. Und nach ein paar Schritten waren sie ganz darin verschwunden. (Nachtschatten)
02.11.2007 20:13 cornflake ist offline E-Mail an cornflake senden Beiträge von cornflake suchen Nehmen Sie cornflake in Ihre Freundesliste auf

DerMoment1608 DerMoment1608 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1003.jpg

Dabei seit: 22.06.2008
Beiträge: 6.221
Herkunft: Leipzig

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.442.439
Nächster Level: 26.073.450

1.631.011 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Eva
Zitat:
Original von krokomaus

Warum hatte Jack schon mit 39 Jahren ein Testament verfasst? In dem Alter denkt man doch noch gar nicht an sein mögliches Ende.... =?


Ich denke, Jack wusste, dass er SO nicht mehr richtig leben kann bzw. nicht mehr lange leben kann.


Im Film wird doch nie gesagt, dass Jack ein Testament geschrieben hat (Oder bin ich gerade total verwirrt?). Eigentlich sagt Lureen doch nur, dass Jack immer wollte, dass seine Asche auf dem Brokeback Mountain wird. Ich hatte das immer so verstanden, dass Jack das immer so nebenbei mit erwähnt hat, als er vom Brokeback Mountain geschwärmt. So in der Art: "Der Brokeback Mountain ist mein Lieblingsplatz. Wenn ich mal sterbe, dann möchte ich mal dort begraben werden". Und auch dass er lieber verbrannt werden möchten, ist ja ein Fakt, den man auch mal in einem Gespräch, das sich um das Thema Tod allgemein dreht, sagt.

__________________
.

03.11.2007 02:37 DerMoment1608 ist offline E-Mail an DerMoment1608 senden Homepage von DerMoment1608 Beiträge von DerMoment1608 suchen Nehmen Sie DerMoment1608 in Ihre Freundesliste auf

krokomaus krokomaus ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1027.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 5.791
Herkunft: Bayern

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.765.063
Nächster Level: 26.073.450

3.308.387 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm...ich weiß auch nicht, ich habe es immer so aufgefasst, dass ein Testament existiert....*grübel*

__________________

03.11.2007 09:25 krokomaus ist offline E-Mail an krokomaus senden Homepage von krokomaus Beiträge von krokomaus suchen Nehmen Sie krokomaus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie krokomaus in Ihre Kontaktliste ein

Bluelissa
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe darüber bisher auch noch nicht nachgedacht, aber ich glaube, der Moment hat recht.Es gab kein Testament.Jack hatte sich nach Pine Creek innerlich aufgegeben und das Thema "Tod"wahrscheinlich öfter angesprochen, besonders wenn er betrunken war.
Diese Zeit muß furchtbar für ihn gewesen sein.Vorher hatte er zumindest noch Hoffnung und dann war das alles plötzlich weg.
Lissa
03.11.2007 10:42

lizzy lizzy ist weiblich
Jackamstraßenrandaufheber


images/avatars/avatar-553.jpg

Dabei seit: 30.10.2007
Beiträge: 1.813
Herkunft: Sachsen

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.550.929
Nächster Level: 8.476.240

925.311 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi, also ich war jetzt am WE nicht da, ich hab ja echt schon Entzugserscheinungen *binichwirklichersteinewochehierimforum-grübel?*
Zitat:
Ich erlebe diese Szene immer wie "in Watte gepackt". Alles wirkt so dumpf und fahl. Nur der Moment, als Ennis die Hemden an sich presst, während er in Jacks Zimmer steht, reißt mich aus dieser Watte heraus.

Genau so fühle ich das auch, also bin ich noch mal in mich gegangen und hab da meine Meinung geändert, ich stimme Euch da voll zu. Ein Teil der Asche von Jack ist in Texas bei Lureen und ein Teil bei seinen Eltern, Ennis bleiben die beiden Hemden aus der versteckten Ecke in Jacks Zimmer, wie im vergangenen Leben der beiden auch.
Und ja, der Vater ist eklig und gemein, man spricht doch nun wirklich nicht so schlecht über einen Toten, schon gar nicht wenns der eigene Sohn ist und erst recht nicht gegenüber Ennis (Lureen macht das auch, aber als ihr dämmert, wen sie vor sich hat, tut es ihr leid).
Zitat:

Ich habe darüber bisher auch noch nicht nachgedacht, aber ich glaube, der Moment hat recht.Es gab kein Testament.Jack hatte sich nach Pine Creek innerlich aufgegeben und das Thema "Tod"wahrscheinlich öfter angesprochen, besonders wenn er betrunken war.
Diese Zeit muß furchtbar für ihn gewesen sein.Vorher hatte er zumindest noch Hoffnung und dann war das alles plötzlich weg.

*schluchz* , so ist es wahrscheinlich gewesen, es ist auch das einzige Mal im Film, wo so eine Rückblende eingesetzt wird.

__________________

Leben ist, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.
Henry Miller

05.11.2007 09:15 lizzy ist offline E-Mail an lizzy senden Beiträge von lizzy suchen Nehmen Sie lizzy in Ihre Freundesliste auf

Julia1284 Julia1284 ist weiblich
Whiskytrinker


images/avatars/avatar-735.jpg

Dabei seit: 26.01.2008
Beiträge: 1.120
Herkunft: Erzgebirge

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.565.697
Nächster Level: 5.107.448

541.751 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hätte da mal ne Frage. Ich hab das Buch nicht gelesen (sollte ich vielleicht mal tun). Jacks Vater erwähnt gegenüber Ennis am Ende, dass Jack im Frühjahr so einen Rancher aus Texas mitbringen wollte. Wen meint er denn damit? Ich steh bestimmt auf'm Schlauch. wink

__________________
"Die wahre Ernte meines täglichen Lebens ist etwas so Unfaßbares, Unbeschreibliches wie Himmelsfarben am Morgen und Abend. Ein wenig Sternenstaub, ein Stückchen Regenbogen - das ist alles." ~ Henry David Thoreau
06.02.2008 12:30 Julia1284 ist offline E-Mail an Julia1284 senden Homepage von Julia1284 Beiträge von Julia1284 suchen Nehmen Sie Julia1284 in Ihre Freundesliste auf

lizzy lizzy ist weiblich
Jackamstraßenrandaufheber


images/avatars/avatar-553.jpg

Dabei seit: 30.10.2007
Beiträge: 1.813
Herkunft: Sachsen

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.550.929
Nächster Level: 8.476.240

925.311 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

vielleicht Randall
Die beiden haben sich auf dieser Tanzveranstaltung kennengelernt und als sie dann draussen auf ihre Frauen wartend auf der Bank saßen hat Randall eine Andeutung gemacht, mal gemeinsam das Wochenende zu verbringen. Jack hat ja erstmal nicht reagiert, aber nach dem Streit mit Ennis am Pine Creek, hat Jack alle Illusionen bezüglich eines gemeinsamen Lebens mit Ennis aufgegeben hat. Es ist sein Versuch von Ennis loszukommen,, ob er jemals was mit Randall hatte ...?
Ich glaub nicht, dafür hat er Ennis zu sehr geliebt. Seinem Vater hat er das mit dem Rancher aus Texas erzählt, aber nichts Konkretes, keinen Namen oder so. Es war seine Resignation und seine Hoffnungslosigkeit, die ihn das machen ließ.
Ich glaub im Buch gibt es diesen benachbarten Rancher aus Texas nicht mal, weiß ich aber nicht mehr genau, muss ich mal wieder lesen.


LG Lizzy

__________________

Leben ist, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.
Henry Miller

06.02.2008 12:50 lizzy ist offline E-Mail an lizzy senden Beiträge von lizzy suchen Nehmen Sie lizzy in Ihre Freundesliste auf

Julia1284 Julia1284 ist weiblich
Whiskytrinker


images/avatars/avatar-735.jpg

Dabei seit: 26.01.2008
Beiträge: 1.120
Herkunft: Erzgebirge

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.565.697
Nächster Level: 5.107.448

541.751 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, an den hatte ich auch gedacht, weil er ja so eine Anspielung gemacht hatte.
Dann dachte ich aber wieder "Nein, nein, das glaub ich nicht. Dafür liebt Jack Ennis viel zu sehr." Bei der Szene bin ich jedes mal wieder verwirrt. Aber letztendlich hat er das vielleicht auch nur so daher gesagt, aus Verzweiflung.

__________________
"Die wahre Ernte meines täglichen Lebens ist etwas so Unfaßbares, Unbeschreibliches wie Himmelsfarben am Morgen und Abend. Ein wenig Sternenstaub, ein Stückchen Regenbogen - das ist alles." ~ Henry David Thoreau
06.02.2008 13:15 Julia1284 ist offline E-Mail an Julia1284 senden Homepage von Julia1284 Beiträge von Julia1284 suchen Nehmen Sie Julia1284 in Ihre Freundesliste auf

Strellina Strellina ist weiblich
Angelzeugvergesser


images/avatars/avatar-626.jpg

Dabei seit: 29.01.2008
Beiträge: 223
Herkunft: Schweiz

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 908.537
Nächster Level: 1.000.000

91.463 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu dem hätte ich indirekt auch gleich mal ne Frage und zwar erzählt doch Jack Ennis dass er was mit einer Frau von nem Rancher hätte. Sagt er dass nur um Ennis Normalität vorzugaukeln? Ich glaube dass wurde schon mal in einem anderen Thread besprochen, hab ihn aber nicht gefunden.

Ich hab spontan auch zuerst an Randall gedacht, kann mir das aber nicht wirklich vorstellen. Aber vielleicht woltle Jack mit jemand anderem einen Neuanfang wagen? Oder der Vater hats einfach so gesagt um Ennis eins auszuwischen, keine Ahnung...

__________________
Heath - I will always miss you!


06.02.2008 13:39 Strellina ist offline E-Mail an Strellina senden Beiträge von Strellina suchen Nehmen Sie Strellina in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.459
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 48.665.654
Nächster Level: 55.714.302

7.048.648 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wir hatten die Diskussion schon mal unter der Rubrik "wollte Jack wirklich"

Das ist schwierig zu erklären weil die Dinge nicht wirklich passen und sich viele Fragen aufbauen

Was macht Jack in Mexico wenn er mit Randall ein Verhältnis hat?
Wieso macht Jack so ein Theater das Ennis im Sommer nicht kann wenn er sowieso vorhat mit ihm Schluss zu machen weil er mit Randall leben will?
Jack ist nach dem Treffen mit Ennis direkt zu seinen Eltern gefahren (das Treffen war im Mai und Jacks Vater sagt zu Ennis das sein Sohn ihm im Frühjahr gesagt hätte das er mit einem anderen Mann auf die Ranch kommt) Woher konnte Jack aber wissen das diese Auseinandersetzung mit Ennis kommt.

Ich kann mir vorstellen das Jack sich überlegt haben könnte mit einem anderen Mann auf die Ranch seiner Eltern zu gehen, weil er endlich ein Leben wollte. Das Problem war aber das er von Ennis nicht los gekommen ist und so wurde es nichts...in meinen Augen ist es nur ein Gedanke von Jack aber er kann ihn einfach NIE ausführen so sehr er auch sieht das es der bessere Weg für ihn selber wäre.
Er liebt Ennis einfach zu sehr.
06.02.2008 14:34 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.459
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 48.665.654
Nächster Level: 55.714.302

7.048.648 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Strellina
Zu dem hätte ich indirekt auch gleich mal ne Frage und zwar erzählt doch Jack Ennis dass er was mit einer Frau von nem Rancher hätte. Sagt er dass nur um Ennis Normalität vorzugaukeln? Ich glaube dass wurde schon mal in einem anderen Thread besprochen, hab ihn aber nicht gefunden.

Ich hab spontan auch zuerst an Randall gedacht, kann mir das aber nicht wirklich vorstellen. Aber vielleicht woltle Jack mit jemand anderem einen Neuanfang wagen? Oder der Vater hats einfach so gesagt um Ennis eins auszuwischen, keine Ahnung...


In meinen Augen ist die Frau des Ranchers erfunden...Ennis erzählt von der Kellnerin und Jack zieht einfach gleich...da er keine Abenteuer hat muss er eins erfinden.
Ich denke er versucht Ennis einfach nicht zu zeigen wie verletzt er ist, wegen der Kellerin...er versucht gleichgültig zu sein, so als wäre es kein Problem...
06.02.2008 14:36 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Strellina Strellina ist weiblich
Angelzeugvergesser


images/avatars/avatar-626.jpg

Dabei seit: 29.01.2008
Beiträge: 223
Herkunft: Schweiz

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 908.537
Nächster Level: 1.000.000

91.463 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Zitat:
Original von Strellina
Zu dem hätte ich indirekt auch gleich mal ne Frage und zwar erzählt doch Jack Ennis dass er was mit einer Frau von nem Rancher hätte. Sagt er dass nur um Ennis Normalität vorzugaukeln? Ich glaube dass wurde schon mal in einem anderen Thread besprochen, hab ihn aber nicht gefunden.

Ich hab spontan auch zuerst an Randall gedacht, kann mir das aber nicht wirklich vorstellen. Aber vielleicht woltle Jack mit jemand anderem einen Neuanfang wagen? Oder der Vater hats einfach so gesagt um Ennis eins auszuwischen, keine Ahnung...


In meinen Augen ist die Frau des Ranchers erfunden...Ennis erzählt von der Kellnerin und Jack zieht einfach gleich...da er keine Abenteuer hat muss er eins erfinden.
Ich denke er versucht Ennis einfach nicht zu zeigen wie verletzt er ist, wegen der Kellerin...er versucht gleichgültig zu sein, so als wäre es kein Problem...


Danke für alle deine Antworten Kessi!

Das habe ich eben auch gedacht, dass sie Frau nur erfunden ist.
Als Jack das gesagt hat habe ich spontan gedacht: Wenn, dann sowieso mit dem Rancher und nicht mit seiner Frau...

Einerseits fragt ihn Jack ja ob er in der ganzen Zeit keine andere zum heiraten gefunden hat, aber ich glaube er hofft dass Ennis keine andere gefunden hat und dann tut es ihm weh als Ennis sagt er habe was mit einer Kellnerin. In dieser Szene tut mir Jack immer sehr leid...

__________________
Heath - I will always miss you!


06.02.2008 15:14 Strellina ist offline E-Mail an Strellina senden Beiträge von Strellina suchen Nehmen Sie Strellina in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.459
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 48.665.654
Nächster Level: 55.714.302

7.048.648 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strellina
Ja das geht mir auch so...ich denke er hat so gehofft das Ennis auf die Frage warum er keine Frau mehr gefunden hat die er heiraten kann gesagt hätte das er ja ihn, Jack, liebe.
Und dann kommt das mit der Frau...das muss für Jack so schmerzhaft gewesen sein...aber er zeigt es Ennis nicht...er spielt das ganze immer mit und tut Ennis den Gefallen...Jacks ganzes Leben ist einfach nur Ennis...er nimmt sich selber immer so zurück...das tut mir immer so unglaublich Leid.
Und es macht Jack so unglaublich sympatisch finde ich...er ist so voller Menschlichkeit...ich liebe diese Figur...ich hätte mir so sehr für ihn gewünscht das er glücklich wird...glücklich mit seinem Ennis.
06.02.2008 15:35 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Brokeback Mountain Forum » Brokeback Mountain » Szenen » Bei Jack's Eltern

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH