Brokeback Mountain Forum
   Zur Startseite Registrierung Bilder Mitgliederliste Kalender Suche Häufig gestellte Fragen
Brokeback Mountain Forum » Allgemeines » Promis » Ryan Philippe und Reese Witherspoon getrennt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ryan Philippe und Reese Witherspoon getrennt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Nightwish
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte mir die InTouch auch gekauft, allerdings glaube ich, dass der Artikel null Wahrheitsgehalt enthält. Soweit ich weiss, hatten Ryan und Jake privat überhaupt nichts miteinander zu tun, abgesehen vom gleichen Trainer.
22.04.2007 21:48

Schäfchen
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... sagt natürlich gar nichts aus, aber:

Ich habe heute ein englischen FF bzw. RPS gelesen in dem Ryan (und Reese, aber das FF war ja auch schon älter ... smile als Freund von Jake auftauchte. Irgendwoher wird die Autorin diese Info wohl auch haben und sie sich nicht einfach ausgedacht haben.

Ich weiß, das hat keinen Beweischarakter, wollte es auch nur mal eingeworfen haben. Augenzwinkern
22.04.2007 22:13

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.546
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 52.569.732
Nächster Level: 55.714.302

3.144.570 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab jetzt "Walk the line" gesehen. Mal ne blöde Frage, weiß nicht ob es jemand weiß. Haben Joaquim P. und Reese W. in dem Film eigentlich selber gesungen oder waren das die Originalstimmen der Sänger?
Also diese Stimme der June Carter in dem Film ist ja einfach nur der Hammer. Kann ich gar nicht genung hören so geil ist das.
01.05.2007 00:23 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Herbie Herbie ist männlich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-43.png

Dabei seit: 06.07.2006
Beiträge: 3.738
Herkunft: NRW

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.605.466
Nächster Level: 19.059.430

453.964 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Haben Joaquim P. und Reese W. in dem Film eigentlich selber gesungen oder waren das die Originalstimmen der Sänger?


Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon haben selbst gesungen! smile

__________________

01.05.2007 09:15 Herbie ist offline E-Mail an Herbie senden Beiträge von Herbie suchen Nehmen Sie Herbie in Ihre Freundesliste auf

krokomaus krokomaus ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1027.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 5.791
Herkunft: Bayern

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.686.575
Nächster Level: 26.073.450

1.386.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Ich hab jetzt "Walk the line" gesehen. Mal ne blöde Frage, weiß nicht ob es jemand weiß. Haben Joaquim P. und Reese W. in dem Film eigentlich selber gesungen oder waren das die Originalstimmen der Sänger?
Also diese Stimme der June Carter in dem Film ist ja einfach nur der Hammer. Kann ich gar nicht genung hören so geil ist das.


Wie Herbie schon sagte, haben das beide selbst gesungen. Haben monatelang dafür geübt, Joaq hat Gitarre spielen gelernt, hatten Gesangstrainer usw... Hat sich total gelohnt !! Der Soundtrack ist einfach super!! Ganz abgesehen davon, dass der Film auch 1a ist.

Habe mir zum Vergleich auch die Originalsongs von Johnny Cash und June Carter angehört und sie sind bei weitem nicht so gut wie Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon, zwar gut - aber nicht so hammermäßig toll.

Ich liebe diesen Film. Ist gleich nach BbM mein zweiter Favorit !!

__________________

01.05.2007 10:50 krokomaus ist offline E-Mail an krokomaus senden Homepage von krokomaus Beiträge von krokomaus suchen Nehmen Sie krokomaus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie krokomaus in Ihre Kontaktliste ein

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.546
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 52.569.732
Nächster Level: 55.714.302

3.144.570 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Krokomaus, Herbie
Danke für die Info.
Wow das ist ja ne tolle Leistung. Mir hat die Stimme von Joquim P. auch total gut gefallen, ich mag sowieso tiefe Stimmen bei Männern, gibt es ja kaum noch, alles jault ja in den hohen Tonlagen rum. böse
Ich liebe auch in der Oper immer den Bass, der kommt leider ja immer zu kurz. Es sind ja immer nur die Tenöre die groß raus kommen traurig
Meine Lieblingsarie ist "In diesen heiligen Hallen.." aus der Zauberflöte, oh das könnte ich tausend Mal hören, dieser schöne Bass....

Aber....das ist alles nichts gegen diese total geile Stimme von Reese W. So schön kräftig und mit so einem herrlichem Vibrieren, oh ich war hin und weg. Ich hoffe die Frau nimmt mal irgendwann eine CD auf. Die kauf ich mir SOFORT

Also ich denke ja das man Singen nur bis zu einem gewissen Grad trainieren kann. Das meiste davon ist einfach TALENT
01.05.2007 11:26 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

krokomaus krokomaus ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1027.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 5.791
Herkunft: Bayern

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.686.575
Nächster Level: 26.073.450

1.386.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi

Aber....das ist alles nichts gegen diese total geile Stimme von Reese W. So schön kräftig und mit so einem herrlichem Vibrieren, oh ich war hin und weg. Ich hoffe die Frau nimmt mal irgendwann eine CD auf. Die kauf ich mir SOFORT


Kessi, du kannst dir den Soundtrack zu "Walk the line" kaufen. Da sind (fast) alle Songs von Reese, die sie im Film gesungen hat, drauf. Das Geld für die CD ist bestens angelegt. Es vergeht fast kein Tag, an dem ich nicht diese tolle Musik höre... Augenzwinkern

__________________

01.05.2007 11:29 krokomaus ist offline E-Mail an krokomaus senden Homepage von krokomaus Beiträge von krokomaus suchen Nehmen Sie krokomaus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie krokomaus in Ihre Kontaktliste ein

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.546
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 52.569.732
Nächster Level: 55.714.302

3.144.570 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh die wünsche ich mir gleich zum Geburtstag. Hm oder zum Muttertag oder so was, mal sehen.
Die Musik ist wirklich echt gut. Und ich mag sonst eigentlich keine Musikfilme.
01.05.2007 11:41 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

krokomaus krokomaus ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1027.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 5.791
Herkunft: Bayern

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.686.575
Nächster Level: 26.073.450

1.386.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier Kessi, für dich ein Song aus "Walk the line" - allerdings von Joaquin Phoenix gesungen Augenzwinkern



__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von krokomaus: 01.05.2007 12:50.

01.05.2007 12:49 krokomaus ist offline E-Mail an krokomaus senden Homepage von krokomaus Beiträge von krokomaus suchen Nehmen Sie krokomaus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie krokomaus in Ihre Kontaktliste ein

Fricky Administrator Fricky ist weiblich
Shepherd


images/avatars/avatar-4.jpg

Dabei seit: 10.06.2006
Beiträge: 4.313

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.583.308
Nächster Level: 22.308.442

725.134 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab auch noch was gutes gefunden




__________________
In true love the smallest distance is too great, and the greatest distance can be bridged.

01.05.2007 15:26 Fricky ist offline E-Mail an Fricky senden Beiträge von Fricky suchen Nehmen Sie Fricky in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.546
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 52.569.732
Nächster Level: 55.714.302

3.144.570 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und ich hab kein DSL traurig traurig traurig traurig
Werds mir heute Abend mal runterladen, werde ich wahrscheinlich den Rest meines Lebens für brauchen.
Aber trotzdem vielen Dank an euch. Ist echt lieb.
01.05.2007 15:28 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Herbie Herbie ist männlich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-43.png

Dabei seit: 06.07.2006
Beiträge: 3.738
Herkunft: NRW

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.605.466
Nächster Level: 19.059.430

453.964 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Werds mir heute Abend mal runterladen, werde ich wahrscheinlich den Rest meines Lebens für brauchen.


Wobei es sich bei den beiden Videos glaube ich nur um aneinandergereihte Filmausschnitte handelt, in denen eben die Songs performt werden. Du kennst das also alles schon aus dem Film.

__________________

01.05.2007 15:49 Herbie ist offline E-Mail an Herbie senden Beiträge von Herbie suchen Nehmen Sie Herbie in Ihre Freundesliste auf

Nightwish
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow, Joaquin Phoenix hat ja eine tolle Stimme! 8o
01.05.2007 22:10

krokomaus krokomaus ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1027.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 5.791
Herkunft: Bayern

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.686.575
Nächster Level: 26.073.450

1.386.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Nightwish: Ja !! Er hat eine unheimlich tolle Stimme *schwärm*.
Da sind wir uns mal wieder einig großes Grinsen

__________________

02.05.2007 07:18 krokomaus ist offline E-Mail an krokomaus senden Homepage von krokomaus Beiträge von krokomaus suchen Nehmen Sie krokomaus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie krokomaus in Ihre Kontaktliste ein

Nightwish
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Kroko

Ja, sind wir! großes Grinsen Ich bin echt geplättet von der Stimme! Sie ist wirklich der Hammer! Ich muss mir den Film unbedingt mal anschauen! fröhlich
02.05.2007 20:31

brando brando ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-579.jpg

Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 14.122
Herkunft: Spessart

Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.239.609
Nächster Level: 74.818.307

9.578.698 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist ja äußerst unwahrscheinlich, dass es jemand interessiert Augenzwinkern , aber falls jemand wissen möchte, was Ryan Philippe vom neuen Freund seiner noch nicht ganz geschiedenen Ehefrau hält, dem empfehle ich folgenden Link mal anzusehen: http://www.usmagazine.com/node/11173

Ist natürlich Klatsch und Tratsch aus einem amerikanischen Promiblättchen (vom 17.08.) und ohne jeglichen Wahrheitsgehalt.


Aber besonders schön finde ich trotzdem den Satz: and then made some crude Brokeback Mountain remark. Was könnte Ryan da wohl gesagt haben?? großes Grinsen großes Grinsen
Kann man das eventuell in eine RPS einbauen??? Augenzwinkern

__________________
Illegale Rollatorenrennen fahren!

bj auf die Frage, wie sein Vater den Ruhestand gestalten wird

19.08.2007 12:08 brando ist offline E-Mail an brando senden Beiträge von brando suchen Nehmen Sie brando in Ihre Freundesliste auf

brando brando ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-579.jpg

Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 14.122
Herkunft: Spessart

Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.239.609
Nächster Level: 74.818.307

9.578.698 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim Lesen von Filmkritiken bin ich auf diesen Artikel (vom letzten Sonntag) über eine Presseveranstaltung zur Renditionvermarktung gestoßen. Zum Film bringt es eher wenig. (Deswegen habe ich es in diesen Thread gesetzt). Aber ganz interessant fand ich, wie sich das Interview gestaltete, als der Interviewer (obwohl untersagt) den privaten Bereich berührte.


A testing time for Reese Witherspoon
We get up close - but never too personal - with America’s highest-paid actress

Christopher Goodwin
Reese Witherspoon is sitting on a dais in a ritzy Beverly Hills hotel with Jake Gyllenhaal and some of the other stars from her latest film, Rendition, along with the director, Gavin Hood. They’re answering questions about the film, a dramatic thriller about one of the most controversial aspects of the “war on terror”, the practice of “extraordinary rendition”. That’s the heavily criticised procedure used by the CIA to secrete suspected terrorists to countries such as Egypt and Morocco, where they can be interrogated – and tortured – without being subject to US law.

Witherspoon plays the wife of an American-Egyptian chemical engineer who disappears after boarding a flight from Cape Town. She gradually learns that her husband is suspected of being a terrorist, and has been “rendered” by the CIA to a North African country, evidently Morocco. Jake Gyllenhaal plays the CIA analyst charged with overseeing her husband’s interrogation, who becomes troubled by the morality of what he and the US government are doing.

As they answer questions, I find I’m not really listening. I am transfixed by Witherspoon, whom I am going to be meeting in person in a few minutes. She’s the only woman on the panel of six, and, even at a distance, her very blonde hair and very blue eyes, sitting within exquisitely tiny features, are quite mesmerising among the heavy-set, dark-haired men up there. It’s incredibly hard to grasp that this tiny creature, who looks as fragile as a miniature porcelain doll, is by far the most successful, most powerful and best-paid person in the room.

According to the most recent survey by the film-trade paper The Hollywood Reporter, Witherspoon, who is 31, is now America’s highest-paid actress, outstripping Julia Roberts and Angelina Jolie. She has been able to command a salary of $15m a movie for the past four years, since the twin successes of the first Legally Blonde film and the romantic comedy Sweet Home Alabama. Her status was cemented when she won a best-actress Oscar in March2006 for her spirited performance as June Carter Cash, singer and long-suffering wife of the country legend Johnny, in Walk the Line.


Today, on the stage, she seems distant and distracted. Of course, everyone in the room knows there have been tabloid rumours, in the past few weeks, that Witherspoon and Gyllenhaal, who have been discreetly placed some distance apart on the stage, have been seeing each other. Everyone also knows that she filed for divorce from her actor husband, Ryan Phillippe, at the end of last year.

Whatever I may be reading into her demeanour, Witherspoon certainly gives off almost nothing of the super-perky, relentlessly optimistic effervescence that she has imprinted on the public mind through her spot-on performances as the upwardly mobile Southern debutante Elle Woods in the Legally Blonde movies. That Southern-belle pedigree is no Hollywood fabrication: Witherspoon comes from a wealthy Tennessee family (her father is a surgeon) that is descended from one of the signatories of the American Declaration of Independence. In the past, she has made much of her debutante background, of how her conservative Southern values, perfect propriety, immaculate manners, mono-grammed napkins, thank-you notes and neat drawers set her apart from many Hollywood stars.

A couple of minutes after the press conference ends, I am ushered into a room a few floors above. Witherspoon has gone in just ahead of me – and, as I walk in, I am startled to find her curled up in a tiny ball in the corner of a large couch, her little body shaking and shivering uncontrollably in a thin black dress. The room is freezing, because the air conditioning is on far too high, but until I ask her if she’s okay, and if she would like it turned down, she seems instinctively determined just to brave her way through, as if it’s another obstacle she can overcome with sheer force of will. After the air-con is adjusted, her publicist hands her a huge white towelling robe. Thus, I begin interviewing America’s most successful female movie star with her completely enveloped in what looks like thick cotton wool. Things will only get stranger.

One of the things I’m keen to explore with her is the fact that she has built her astonishingly successful career mainly by playing women, such as Elle Woods in Legally Blonde, who seem to have an absolute sense of their own destiny, a dead-on certainty about who they are and who they want to be. That seems to be very much who Witherspoon is herself, incredibly focused and goal-orientated, with a very Southern, and conservative, sense of the life she has always wanted – a life she quickly made for herself after she arrived in Hollywood, becoming wealthy beyond anyone’s dreams, married to a Hollywood dreamboat, with whom she has two adorable children.

In Rendition, on the other hand, she plays a woman who is having to deal with events that are out of her control. However determined she may be, there’s nothing she can do to persuade the US government, which won’t even acknowledge that it has kidnapped her husband, to let him go. She’s also having to contend with her own doubts about him – uncertain what she really knows – and what that may mean for the carefully constructed edifice of her apparently perfect suburban life. It’s not hard to extrapolate that Witherspoon must have been going through similar anxieties about her own life around the time she was making the film, after her seven-year marriage to Phillippe fell apart at the end of last year. The tabloid rumours were that he had an onset affair with his Australian co-star Abbie Cornish, something both have denied.

I ask Witherspoon how she found it to play a character swimming helplessly in a world she couldn’t control. “It was difficult,” she admits. “It was really challenging playing that bewilderment and confusion and isolation. She doesn’t know what she is dealing with. She is so disorientated, and she also has the burden of being pregnant, which is limiting in itself, and the inherent vulnerability in that. It was hard, sad, alienating and isolating.”

Witherspoon acknowledges that she has always been incredibly driven, and has felt a deep need to prove herself to other people. Even now, after rising to the top of the pay charts, with an Oscar under her belt, she says she feels that she is “underestimated”. “I honestly don’t know where that comes from. As a child, I made great grades in school and had some friends – not a lot of friends, but a significant number – and, I don’t know, I’ve always felt this need to accomplish and push myself further. And I don’t feel like people really have any idea what I am capable of.”

It’s a sad answer, but it makes me realise how hard it must have been for her, especially as a woman in Hollywood, to achieve what she has. She agrees. “I don’t ever rest on anyone’s ideas of what they’re going to do for me – I never have,” she says. “My mother impressed that on me at a very early age. If you want something done, do it yourself. I have operated under that sensibility for a very long time.”

As Witherspoon begins to open up a bit, I say that I can’t help feeling how strange it must have been for her last year, winning her industry’s highest accolade at the beginning of the year, her marriage falling apart at the end, all in the fierce glare of the media. Although I stress that I am not trying to pry into her private life – and I wasn’t – as I finish my question, I am startled to see her publicist suddenly come crawling into the room on her hands and knees from the hallway, where she has evidently been hiding. Without getting up, she admonishes me not to ask personal questions.

I have interviewed the Grand Wizard of the Ku Klux Klan in the deepest forests of Arkansas. I have been surrounded by machete-wielding guerrillas in the jungles of southern Mexico. I have powwowed with murderous, drug-crazed gang leaders in the slums of Belize. But, believe me, you have never known terror until you’ve confronted one of Hollywood’s most ferocious publicists coming at you across the soft carpet of a Beverly Hills hotel room on her hands and knees.

It seems such a shame, too, to shut Witherspoon down at this point. In the past, the actress has often talked about how many young women, who find so few admirable role models in the media, have been inspired by the resilient character and conservative values of Legally Blonde’s Elle Woods. Surely the flip side is that it would be great for those young women also to know that things don’t always go your way, however determined you are, however rich and successful you may be, however much you may feel as though you have it all. What also surprises me is that Witherspoon has often talked, in the past, about how much she dislikes celebrity interviews where “everything is painted so pretty, and there’s a lot of truth that nobody really wants to hear”.

Of course, it wouldn’t be surprising if Witherspoon were depressed, as most people are when coping with divorce. I thought she had been brave to acknowledge, in a recent interview in an American magazine, that about a month after her marriage ended, she found herself sitting in her car in a car park, unable to get out. And, as I say goodbye, I can’t help looking back at a young woman who does seem trapped, like a beautiful, sad princess, in the tower of a magnificent dream castle she has built for herself. But perhaps I just caught her on a bad day.


__________________
Illegale Rollatorenrennen fahren!

bj auf die Frage, wie sein Vater den Ruhestand gestalten wird

09.10.2007 16:58 brando ist offline E-Mail an brando senden Beiträge von brando suchen Nehmen Sie brando in Ihre Freundesliste auf

brando brando ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-579.jpg

Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 14.122
Herkunft: Spessart

Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.239.609
Nächster Level: 74.818.307

9.578.698 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na, da sieht man, dass Scheidungen doch auch was Gutes nach sich ziehen können: Und wenn es nur bewirkt, dass Schaupieler dann schneller weinen können.

Aus US Weekly:

Ryan Phillippe After Reese Witherspoon Split: “I Was Ready to Kill Myself”
Tuesday November 13, 2007


Phillippe has said he was suicidal after his 2006 split with wife of seven years Reese Witherspoon.

“After the divorce, I was a physical wreck. I wanted to die,” he told the Autumn-Winter 2007-2008 of U.K. magazine Man About Town. “I was ready to kill myself. I was not taking care of myself at all. I would wake up and cry and vomit.”

The actor, 33 – who shares custody of their children, Ava, 8, and Deacon, 4 — says the experience has ultimately made him a better actor: He can cry faster on cue.

“Now, it’s f---king easy," he says. "When I was younger, I didn’t have enough to cry about. But since I’ve had kids, I feel my work has become better, because my life is fuller and more complicated, and I’ve experienced so many highs and lows.”

Phillippe will return to big screen in the March drama Stop Loss — which again teams him with former flame Abbie Cornish, who he was seeing right before he split with Witherspoon — but don't expect him to star in any commercials anytime soon.

He dissed Catherine Zeta-Jones' decision to star in T-Mobile ads, saying, "When I see her in a movie it’s hard to disassociate the two.”


__________________
Illegale Rollatorenrennen fahren!

bj auf die Frage, wie sein Vater den Ruhestand gestalten wird

13.11.2007 17:45 brando ist offline E-Mail an brando senden Beiträge von brando suchen Nehmen Sie brando in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.546
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 52.569.732
Nächster Level: 55.714.302

3.144.570 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach was

Na der hat aber nen cleveren PR Berater.

Erst ging ja die Storry so:
Der fiese Ryan...und seine arme schöne Frau die an seiner Seite rumickert wie ne Topfpflanze auf Wasserentzug und dann kam der strahlende Ritter Jake und seit dem ists alles wunderbar.
dann kam son Krrrr wie als wenn du ne Platte anhältst und dann so
Die fiese und gemeine Reese...schmiedet ein Komplott mit dem fiesen Jake und der arme Ryan leidet wie ein Tier unter der gemeinen Intrige.

Die haben meiner Meinung nach zu viele von ihren Filmen geguckt. Fettes Grinsen Fettes Grinsen

Naja die Reese kann aber froh sein das sie nicht in der Steinzeit lebt...mits die Männer die die so hat wäre sie nie zum Stück Fleisch gekommen.
13.11.2007 19:11 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

valdora valdora ist weiblich
Rodeocowboy


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 716
Herkunft: Berlin

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.052.246
Nächster Level: 3.609.430

557.184 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

War eigentlich der Meinung, daß der Ryan ein Verhältnis hatte. =? =? =?

Oder hatte er doch der Dame nur die Briefmarkensammlung gezeigt???
13.11.2007 19:39 valdora ist offline E-Mail an valdora senden Beiträge von valdora suchen Nehmen Sie valdora in Ihre Freundesliste auf

Seiten (7): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Brokeback Mountain Forum » Allgemeines » Promis » Ryan Philippe und Reese Witherspoon getrennt

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH