Brokeback Mountain Forum
   Zur Startseite Registrierung Bilder Mitgliederliste Kalender Suche Häufig gestellte Fragen
Brokeback Mountain Forum » Brokeback Mountain » BBM Allgemein » War Jack schon immer schwul? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen War Jack schon immer schwul?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Brookie Brookie ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-923.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 3.940

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.302.892
Nächster Level: 19.059.430

756.538 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich hab das auch immer so gesehen, daß Jack Ennis wahrscheinlich mit Absicht den aktiveren Part zugestanden hat, damit dieser noch irgendwie das Gefühl hat, der "männlichere" Teil der Beziehung zu sein...... Wäre eine interessante Vorstellung, wenn man wüßte wie sich das bei den Beiden entwickelt hätte, wenn sie nur jemals zusammen gelebt hätten.

__________________
If I lay here, if I just lay here....
would you lie with me and just forget the world?

All that I am, all that I ever was
is here in your perfect eyes, they´re all that I can see.

07.03.2007 17:39 Brookie ist offline E-Mail an Brookie senden Beiträge von Brookie suchen Nehmen Sie Brookie in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.509
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 51.123.780
Nächster Level: 55.714.302

4.590.522 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Brookie
Bei dem Thema stellt sich mir immer die Frage: war/ist Jack immer der passive Part in der Beziehung? In der ersten Zeltnacht geht zwar die eigentliche Initiative von Jack aus (eigentlich ja bei allen Szenen), aber dennnoch ist es Ennis, der ihn in dem Moment "dominiert" (falls man das so sagen kann). Ist es so, daß man sich als Schwuler auf einen Part festlegt, oder variiert das? Oder läßt er Ennis letztendlich die "Führung", damit dieser sich besser fühlt, weil der ja eindeutig mehr Probleme mit dem Schwul-sein hat als Jack??


Also ich hab in einer Studie mal gelesen das es egal ob bei homosexuellen Männern, heterosexuellen Frauen und auch HETEROSEXUELLEN Männer, Menschen gibt denen anale Stimmulation gefällt. Es gibt schwule Paare bei denen das beiden Partnern gefällt, wieder Paare wo es nur einem gefällt und (laut der Studie die meisten) wo es keinem von Beiden gefällt und die dann andere Praktiken bevorzugen.

Im Film sehe ich das so, das es Jack gefallen hat, denn das sieht man in der ersten Zeltnacht deutlich. Es gibt keinen Kampf um die Stellungen, die Beiden werden sich sehr schnell einig und das obwohl es das erste Mal für Beide war.

Das ist für mich ein weiterer Beweis das einfach alle bei den Beiden gepast hat und der eine in JEDER Hinsicht das zu vergeben hatte was der Andere gebraucht hat. Wie zwei Puzzlesteine die einfach perfekt ineinander passen.
07.03.2007 17:47 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Andi Andi ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-983.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 10.356

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 42.901.888
Nächster Level: 47.989.448

5.087.560 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi

Im Film sehe ich das so, das es Jack gefallen hat, denn das sieht man in der ersten Zeltnacht deutlich. Es gibt keinen Kampf um die Stellungen, die Beiden werden sich sehr schnell einig und das obwohl es das erste Mal für Beide war.

Das ist für mich ein weiterer Beweis das einfach alle bei den Beiden gepast hat und der eine in JEDER Hinsicht das zu vergeben hatte was der Andere gebraucht hat. Wie zwei Puzzlesteine die einfach perfekt ineinander passen.


Genau so sehe ich das auch. Ennis und Jack ergänzen sich wirklich in jeder Hinsicht einfach perfekt. Ich denk immer an Ying und Yang, wenn ich die beiden sehe. Ennis ist der helle, männliche und Jack der dunkle, weibliche. Sogar die Farbe ihrer Hüte zu Beginn passt zu diesem Schema.
07.03.2007 17:56 Andi ist offline Beiträge von Andi suchen Nehmen Sie Andi in Ihre Freundesliste auf

DerMoment1608 DerMoment1608 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-1003.jpg

Dabei seit: 22.06.2008
Beiträge: 6.225
Herkunft: Leipzig

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.776.415
Nächster Level: 26.073.450

297.035 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, dass Ennis & Jack sich in der aktiv/passiv-Verteilung nicht viel gedacht haben. Die beiden sind in dem Moment so von ihren Gefühlen überwältig worden, da haben sie garantiert keinen Gedanken daran verschwendet, was nun mehr oder weniger schwuler ist oder nicht. Beim Sex ist es doch eigentlich immer so, dass man einfach "handelt" ohne sich groß irgendwelche Gedanken drüber zu machen. Die Lust lässt Ennis einfach Jack umdrehen. Hätte Ennis dies nicht getan, aber auf andere Weise gezeigt, dass er Jack doch nicht zusammenschlägt und in dem Moment auch sofort Sex haben möchte, dann könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, dass Jack Ennis umgedreht hätte. Nur weil Ennis das gemacht hat, ist die Sache einfach festgelegt.

Im Nachhinein kommt Ennis diese Verteilung in seinen Einrede-Versuchen, dass er nicht schwul sei und dass es eine einmalige Sache war sicher gelegen. Weil ja doch immer noch die Meinung vorherrscht, dass nur wer sich ficken lässt richtig schwul ist.

Wie es allerdings bei allen anderen Sexen (Doofe Frage: Gibt es eine Mehrzahl von Sex? verwirrt ) aussieht weiß ja keiner. Und ich kann es mir andersrum auch sehr gut vorstellen.

__________________
.

11.03.2007 00:58 DerMoment1608 ist offline E-Mail an DerMoment1608 senden Homepage von DerMoment1608 Beiträge von DerMoment1608 suchen Nehmen Sie DerMoment1608 in Ihre Freundesliste auf

Gyllen Gyllen ist männlich
Bohnensuppenesser


images/avatars/avatar-186.jpg

Dabei seit: 01.07.2006
Beiträge: 55

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 267.434
Nächster Level: 300.073

32.639 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Truly, I think it depends on what you mean by gay. If you mean did they identify themselves with this term, I think the answer is no. If you're asking if they were sexually attracted to one another I think the answer would have to be most definitely yes.

If we're talking Kinsey scale I would guess Ennis was a 2 and Jack a 4.

Jack suggests that men may live in relationships in Denver (although this seems a somewhat unformed and nebulous idea to him), and clearly he has a notion that he and Ennis could live together - and by introducing that topic he has bought that concept to Ennis' as well.

If you think about the time span - from early 60s to early 80s, I think 'gay' changed in definition. But I would guess that by the early 80s these guys would still think that 'gay' was something that happened in San Francisco and New York.

And Foucault would say the question isn't relevant....

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Gyllen: 12.03.2007 10:58.

12.03.2007 10:50 Gyllen ist offline E-Mail an Gyllen senden Beiträge von Gyllen suchen Nehmen Sie Gyllen in Ihre Freundesliste auf

Provocateur
Whiskytrinker


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 24.03.2007
Beiträge: 1.159

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.327.330
Nächster Level: 6.058.010

730.680 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei Jack bin ich mir immer noch unschlüssig.
Ich dachte die ganze Zeit er sei Bisexuell. Er hat ja mit Lureen und Ennis Sex, aber ich denke Ennis hat ihn mehr asugefällt bzw. die nötige Befriedigung gegeben.
Mittlerweile denke ich aber eher das Jack richtig schwul war, weil er doch stärker an Männer interessiert war.
Er kam ja mit Lureen näher weil sie auf ihn zukam.
Ich denke aber Jack hätte mit jedem Mann im Gegensatz zu Ennis befriedigenden Sex gehabt, allerdings hatte er ja Ennis geliebt.

Bei Ennis bin ich mir ziemlich unschlüssig. Das Wort "jacksexuell" triffts aber am Besten: Ich denke nur Jack hat es ihm "richtig gegeben". Kein andere Frau bzw. kein anderer Mann hätte ihn so ausgefüllt, das macht mich ja so fertig traurig traurig traurig .
Nur Jack konnte ihn wirklich lieben.

Bin allerdings überzeugt davon dass Jack von seinen Neigungen etwas wusste. Er ist nicht verschlossen und wird sich sicher stärker zu Männern hingezogen gefühlt haben als zu Frauen.

__________________
Hello, it's Vintage.
04.05.2007 23:23 Provocateur ist offline E-Mail an Provocateur senden Beiträge von Provocateur suchen Nehmen Sie Provocateur in Ihre Freundesliste auf

Fricky Administrator Fricky ist weiblich
Shepherd


images/avatars/avatar-4.jpg

Dabei seit: 10.06.2006
Beiträge: 4.313

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.065.570
Nächster Level: 22.308.442

1.242.872 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mal ein Interview mit Heath gelesen in dem er sagte das Jacks Rolle schwerer zu spielen gewesen sei da Jacks Rolle die selbstbewußterer und erfahrenere Rolle war und das er Ennis nur so spielen musste wie er selbst war. Denn er war vorher nie damit konfrontiert gewesen und so
war ihm die Rolle des Ennis näher als die des Jacks.
Also denkt Heath das die Rolle des Jacks sich schon klar über ihre Homosexualität war und auch erfahrener im Umgang damit.

__________________
In true love the smallest distance is too great, and the greatest distance can be bridged.

05.05.2007 08:11 Fricky ist offline E-Mail an Fricky senden Beiträge von Fricky suchen Nehmen Sie Fricky in Ihre Freundesliste auf

Eva Eva ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-917.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 4.992

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 20.680.374
Nächster Level: 22.308.442

1.628.068 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich interessant Fricky, denn wenn man den Umkehrschluss auf Jake zieht, könnte man eventuell behaupten, dass er seine Rolle als Jack so gut spielen konnte, weil sie ihm näher lag als die des Ennis´. Und das würde ja bedeuten....., dass ihm homosexuelle Erfahrungen nicht unbekannt wären, was ja manche Gerüchte bestätigen.

__________________

05.05.2007 11:30 Eva ist offline E-Mail an Eva senden Beiträge von Eva suchen Nehmen Sie Eva in Ihre Freundesliste auf

Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Brokeback Mountain Forum » Brokeback Mountain » BBM Allgemein » War Jack schon immer schwul?

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH