Brokeback Mountain Forum
   Zur Startseite Registrierung Bilder Mitgliederliste Kalender Suche Häufig gestellte Fragen
Brokeback Mountain Forum » Charaktere » Jack Twist » Wollte Jack wirklich ... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wollte Jack wirklich ...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

lundi96 lundi96 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-956.png

Dabei seit: 14.02.2008
Beiträge: 4.966
Herkunft: Rheydt

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.616.374
Nächster Level: 26.073.450

3.457.076 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte auch nur sagen, daß ich in Randalls Aussage ein sexuelles Angebot sehe und keine Anfrage nach einem netten Angelurlaub. Ob Jack auf dieses Angebot eingegangen ist oder nicht steht völlig offen. Auf der Bank reagiert er gar nicht und wenn Jacks Vater nicht den anderen Rancher erwähnt hätte, wäre ich sicher, daß Jack nicht darauf eingegangen ist. So kommt man schon auf die Idee, daß er es doch getan haben KÖNNTE, dieser Rancher könnte aber natürlich auch völlig frei erfunden sein. Ich sehe die Möglichkeit, ob Jack was mit Randall hat als 50:50, weil einfach sonst nichts weiteres in diese Richtung erwähnt wird. Aber von Randalls Standpunkt aus empfinde ich es eindeutig als Anmache.

Ich hatte mich früher auch immer gefragt, was Jack durch den Kopf geht, als er daraufhin so traurig guckt. Ich hatte immer gedacht, daß er ja öfter versucht hat, andere Männer kennen zu lernen und es hat nie geklappt. Hier hat sich nun ganz von selbst die Möglichkeit aufgetan und Jack mußte nur noch zuschlagen. Ich dachte immer, er ist traurig, weil er nun die Entscheidung treffen muß, ob er Ennis mit einer festen Affäre nebenbei betrügt, denn Mexiko ist doch viel unverbindlicher. Und diese Entscheidung fällt Jack schwer - auch wieder unabhängig davon, wie er sich letztendlich entschieden hat.

Allerdings wurde hier im Forum auch mal die Idee besprochen, daß ihm die Parallelen zu der Beziehung zu Ennis einfallen. Er will ja eine richtige Beziehung und hier bieten sich wieder nur heimliche "Angelausflüge". Das hat er ja schon mit Ennis und mit Ennis ist es ihm viel lieber. Randall hätte nur den Vorteil, mehr in der Nähe zu sein, also wären Treffen mit ihm häufiger und weniger umständlich, aber eben immer noch nicht das, war Jack wirklich will, deshalb schaut er so traurig. Diese Idee finde ich genauso möglich.

__________________
Life hands you lemons then sell lemonade,
it´s the choice we make.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von lundi96: 23.02.2009 15:26.

23.02.2009 15:26 lundi96 ist offline E-Mail an lundi96 senden Beiträge von lundi96 suchen Nehmen Sie lundi96 in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.630
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 54.737.645
Nächster Level: 55.714.302

976.657 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lundi
Der Meinung wie du war ich auch die ganze Zeit und so ganz habe ich sie auch noch nicht verworfen.
Jetzt ist mir beim nochmaligen Schauen der Films aufgefallen das es zwischen Randall und Jack gar keine Chemie gab, keine Signale die ausgesendet wurden. Bei dem Rodeoclown z.B. nimmt Jack ja sofort Augenkontakt auf, lächelt usw.
Aber keiner der Beiden tut das HIER.
Bis auf das Angebot in die Hütte zu fahren macht auf mich auch Randall einfach nicht den Eindruck das er irgendwas von Jack will.

Auf mich wirkt die Szene eher so als ob sie ein Ausschnitt aus Jack desillusionierten Lebens ist. Er ist einsam und alle Dinge um ihn herum haben einfach keine Bedeutung mehr. Es ist fast so als würde er nur existieren und gar nicht wirklich leben.
Auch die Unterhaltung mit Randall ist Jack eigentlich völlig egal...sie berührt ihn emotional gar nicht bis auf den Punkt wo Randall das Fischen erwähnt und ich denke das denke Jack an Ennis und man spürt seine Traurigkeit und Sehnsucht.

Ich denke Jack wäre von Ennis nie weg gekommen und ohne Ennis hat gar nichts eine Bedeutung für ihn.
24.02.2009 03:49 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

Sindy Sindy ist weiblich
Truthahnschneider


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 23.02.2009
Beiträge: 141
Herkunft: Goslar/Niedersachsen

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 589.286
Nächster Level: 677.567

88.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

[quote]Original von lundi96
Ich wollte auch nur sagen, daß ich in Randalls Aussage ein sexuelles Angebot sehe und keine Anfrage nach einem netten Angelurlaub. Ob Jack auf dieses Angebot eingegangen ist oder nicht steht völlig offen. Auf der Bank reagiert er gar nicht und

Als Randall Jack das Angebot mit dem "urlaub" macht,sieht man in der nachvollgenden Nahaufnahme das Jack etwas zu Randall hinsieht,kurz bevor die Frauen kommen.Ich gehe mal davon aus,daß Jack mit dem letzten Treffen und der Rückblende mit seinem alten Leben mit Ennies abgeschlossen hatte und mit Randall ein neues Leben auf der Farm seiner Eltern anfangen wollte.Das geht zumindest aus dem Dialog zwischen Jacks Vater und Ennies hervor.Ich bin auch davon Überzeugt das Jacks Vater von seiner Neigung wusste,denn am anfagt fragt Jack Ennies ,ob seine Eltern ihn rausgeschissen haben.Und da der Vater Ennies,die Farm,die Bewirtschaftung und ein zusammenleben auf der Farm erwähnt,auch mit dem anderen Mann,denke ich schon das er was wusste.
24.02.2009 13:04 Sindy ist offline E-Mail an Sindy senden Beiträge von Sindy suchen Nehmen Sie Sindy in Ihre Freundesliste auf

wolkenhimmel
Jackamstraßenrandaufheber


Dabei seit: 13.03.2008
Beiträge: 1.853
Herkunft: NRW

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 8.387.147
Nächster Level: 8.476.240

89.093 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Im Film wandelt sich aber der Charakter des Jack Twist. Die Liebe wird hier "treuer" beschrieben, Jack weicher und sensibler.

Und so macht er in den vier Jahren vor dem Wiedersehen nur schüchterne Versuche einen anderen Mann kennen zu lernen, die ABGELEHNT werden.


Manchmal neige ich dazu auch den Jack im Film als etwas rauer zu sehen und seine Rückkehr zu Ennis auch als ein Zurückkehren zu dem Mann, von dem er weiß, das er Chancen bei ihm hat . Ich finde seinen Versuch mit dem Rodeoclown jetzt gar nicht so schüchtern, es klappt halt nicht. Vielleicht hat er es noch öfters versucht oder auch nicht, er hat (im Film) in den vier Jahren wohl nie einen anderen gefunden, versucht es mit Frau und Kind, findet keine Erfüllung und so hat Jack sich wieder an Ennis gewandt ist bei ihm vorbei gefahren, in der Hoffnung, das sie wieder damit anfangen würden.

Zitat:
Original von Kessi
...
Jetzt ist mir beim nochmaligen Schauen der Films aufgefallen das es zwischen Randall und Jack gar keine Chemie gab, keine Signale die ausgesendet wurden. Bei dem Rodeoclown z.B. nimmt Jack ja sofort Augenkontakt auf, lächelt usw.
Aber keiner der Beiden tut das HIER.
Bis auf das Angebot in die Hütte zu fahren macht auf mich auch Randall einfach nicht den Eindruck das er irgendwas von Jack will...


Da bin ich völlig anderer Meinung, das, was zwischen Randall und Jack im Tanzsaal mit Blicken geforscht und gesagt wird, da habe ich mir schon beim ersten Mal gedacht, hey, was geht denn da jetzt ab, Jack wird doch nicht...besonders ab da wo Randalls Frau das mit dem Abschluss Randalls in Viehwirtschaft erwähnt, Jacks Blicke daraufhin (war auch schon von Frank mal erwähnt worden)...Von beiden Seiten, von Jack und Randall aus, wird, meiner Meinung nach, Interesse gezeigt...Ob Jack dann auf Randalls Angebot eingeht bleibt offen, man könnte aber durchaus von einer Annahme Jacks ausgehen, wenn man das Verhältnis zu der Frau des Ranchnachbarn entsprechend auslegt und auch das was Jacks Vater sagt würde da gut hineinpassen.
24.02.2009 15:23 wolkenhimmel ist offline Beiträge von wolkenhimmel suchen Nehmen Sie wolkenhimmel in Ihre Freundesliste auf

greenwhitebobo
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von wolkenhimmel
Ob Jack dann auf Randalls Angebot eingeht bleibt offen, man könnte aber durchaus von einer Annahme Jacks ausgehen, wenn man das Verhältnis zu der Frau des Ranchnachbarn entsprechend auslegt und auch das was Jacks Vater sagt würde da gut hineinpassen.


Ja, die Aussage mit dem Verhältnis beispielweise hab ich grundsätzlich immer so aufgefasst, dass er die Wahrheit für Ennis etwas verdreht hat. Dass er in Wahrheit kein Verhältnis mit der Frau benachbarten Ranchers hat, sondern mit dem Rancher selbst.
Aber gut, das ist natürlich (wie alles andere mit Randall auch) Auslegungssache. Gerade in der Sache gibt es natürlich verschiedene Sichtweisen.

Aber Fakt ist, dass Jack den Kontakt zu anderen Männern gesucht hat. Sowohl zu dem Rodeoclown, als auch in Mexiko.
Warum also nich auch bei Randall (oder einem anderen Rancher, muss ja nicht Randall gewesen sein)
24.02.2009 15:35

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.630
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 54.737.645
Nächster Level: 55.714.302

976.657 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich perönlich denke das es keinerlei Hinweise weder für die eine noch für die andere Seite gibt.
Sicherlich kann man jetzt die Blicke zwischen Jack und Randall so oder so deuten, eine eindeutige Aussage gibt es in der Szene allerdings nicht.
Mann kann sich auch vorstellen das Jack hinterher noch mal Kontakt zu Randall aufgenommen hat, oder zu einem anderen Mann.
All das gibt der Film her. Und egal wie man es interpretiert es liegt keiner richtig oder falsch...es gibt nur Sichtweisen, die wir verschieden begründen.

Ich denke das Hauptaugenmerk liegt hier in der Bewertung des Charakters von Jack. Wie sehen wir ihn.

Ich persönlich denke das die Anmache des Rodeoclown in einer Zeit passiert ist wo Jack mit Ennis nicht mehr zusammen war. Ennis hat Jack mit den Fausschlag zu verstehen gegeben das das was sie hatten beendet ist...es hat nur auf dem Brokeback existiert und Ennis wendet sich gedanklich einem anderem Leben zu, einem Leben mit Alma.
Jacks Hoffnung liegen auf dem Jahr danach...aber Ennis ist nicht gekommen, er ist also erst mal für Jack verloren und das sie irgendwann wieder anfangen, davon geht Jack erst mal nicht aus.

Ich denke das sowohl Jack als auch Ennis erst im Laufe der Jahre merken wie sehr sie sich lieben und wie sehr sie sich vermissen...in der Anfangszeit versucht jeder mit einem anderen Leben klar zu kommen aber es funkioniert eben nicht.

Jack meldet sich wieder bei Ennis und sie fangen ihre Beziehung wieder neu an. Ich sehe es so das Jack Ennis nun hat...wenn auch sehr selten...und das er mit Ennis sein Leben verbringen will.
Die seltenen Treffen sind aber eine sexuelle Belastung für Jack und befriedigt er sie anonym in Mexico...ich denke Mexico ist eine Variante für Jack um Ennis treu bleiben zu können.

Vielleicht hätte er sich auch Liebe in Texas gekauft...es spielt wohl eher keine Rolle wo er sie bekommen hat. Sie hatte weder einen Namen noch eine Bedeutung. Es war reine Abreaktion.

Ein Angelausflug und wenn auch der Sex im Vordergrund gestanden hätte, ist aber etwas Anders. Bei solchen Dingen geht man nicht nach den Sex, man sitzt gemeinsam zusammen, erzählt, nimmt die Mahlzeiten ein...das ganze hat auch eine gesellschaftliche Komponente.
So wäre es wohl mit Randall gewesen.

Im Buch sehe ich da bei Jack Stimmigkeit im Charakter...er war auch wenn er Ennis geliebt hat ein kleiner Gauner, der gelogen und betrogen hat und in erster Linie aus war auf seinen eigenen Vorteil.
Der Filmjack erscheint mir aber als ein selbstloser Mensch, der lebt für seine Liebe zu Ennis. Er hat sich für Ennis selber immer hinter angestellt und Ennis musste nur mit dem Finger schnipsen und Jack war sofort da für ihn.
Dazu passt für mich einfach keine heimliche Affaire mit einem anderen Mann in der es auch eine gewisse emotionale Komponente gegeben hätte.

Die Männer in Mexiko ja...ein kleiner anonymer F...auf einer Raststättentoilette...auch noch denkbar...aber kein festes Verhältnis über mehrere Jahre hinweg mit ein und derselben Person.
24.02.2009 17:08 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

wolkenhimmel
Jackamstraßenrandaufheber


Dabei seit: 13.03.2008
Beiträge: 1.853
Herkunft: NRW

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 8.387.147
Nächster Level: 8.476.240

89.093 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte kurz noch etwas zu dem Benefitsdinner schreiben, bei dem sich Jack und Randall kennenlernen. Bin der Meinung, das man, wie im ganzen Film, auch immer die Musik mit einbeziehen kann, dass diese auch mit von Bedeutung ist für eine Szene. Und genau bei dieser hab ich mit den beiden Musikstücken, die gespielt werden etwas Probleme. Wir beziehen die Musik wahrscheinlich nicht so mit ein weil die Texte in Englisch sind.

Wie auch immer, als erstes ist da das Instrumentalstück: "An Angel went up in flames" (..ein Engel, der in Flammen aufging...???) was soll das heißen, was könnte das bedeuten, ich kann mir da keinen Reim draus machen. Und das zweite Lied, diesmal mit Text: "I don't want to say goodbye" zu dem Jack und Lashawn tanzen. Könnten das Jacks Gedanken/Gefühle in Bezug auf Ennis sein? Ich kopiere den Text mal hierhin, vielleicht hat ja jemand von den fähigeren hier Lust und Muse, den Text zu übersetzen, wäre ganz toll Fettes Grinsen .

LG wolkenhimmel
24.02.2009 19:25 wolkenhimmel ist offline Beiträge von wolkenhimmel suchen Nehmen Sie wolkenhimmel in Ihre Freundesliste auf

maxvommeer maxvommeer ist männlich
Bohnensuppenesser


images/avatars/avatar-646.jpg

Dabei seit: 24.02.2009
Beiträge: 66
Herkunft: ein Mecklenburger am Rhein

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 275.751
Nächster Level: 300.073

24.322 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was auch immer nach diesem Benefiz-Dinner passiert sein mag...Randall war nicht mal im Entferntestens ein Ersatz für Ennis an Jacks Seite...
Ich glaube, das Jack mit Randall etwas versuchen wollte, was er seit Jahren von Ennis nicht bekommen hat. Keine Fernbeziehung...sondern jemand, der greifbar ist..
(lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach ???..)

ob es jemals funktioniert hätte, werden wir wohl nie erfahren.

Ich finde in jedem Fall erstaunlich, das Jack schon seinem Vater davon berichtet hatte...klingt für mich nach einem verzweifelten Suchen nach Halt und Beständigkeit...eben genau das, was Jack von Ennis wollte ...

__________________

24.02.2009 20:14 maxvommeer ist offline E-Mail an maxvommeer senden Homepage von maxvommeer Beiträge von maxvommeer suchen Nehmen Sie maxvommeer in Ihre Freundesliste auf

lundi96 lundi96 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-956.png

Dabei seit: 14.02.2008
Beiträge: 4.966
Herkunft: Rheydt

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.616.374
Nächster Level: 26.073.450

3.457.076 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
.
Jetzt ist mir beim nochmaligen Schauen der Films aufgefallen das es zwischen Randall und Jack gar keine Chemie gab, keine Signale die ausgesendet wurden. Bei dem Rodeoclown z.B. nimmt Jack ja sofort Augenkontakt auf, lächelt usw.
Aber keiner der Beiden tut das HIER.


Kessi, gerade das Fehlen des Augenkontakts läßt mich glauben, daß es eine Anmache ist. Ich glaube, daß Randall nicht den Mut hat, Jack dabei anzugucken, weil er hier doch etwas wichtiges und geheimes von sich preisgibt und damit auch einiges riskiert, wenn er sich irrt und Jack nicht schwul ist. Würde er dabei Jack angucken, so wie Jack den Rodeoclown angeguckt hat, wäre es noch eindeutiger und damit noch riskanter für Randall. Meiner Meinung nach versucht er dadurch die Brisanz seines Vorschlages runterzuspielen, indem er eine gewisse Gleichgültigkeit vortäuscht. Dann kann er auch glaubwürdiger umschwenken, wenn Jack nicht schwul sein sollte, dieses deutliche Abblitzen, das Jack bei dem Rodeoclown erlebt hat, könnte er sich so ersparen bzw. vertuschen.

Ich denke sogar genau andersrum - gerade wenn er einfach nur einen netten und harmlosen Ausflug vorgeschlagen hätte, hätte er Jack dabei angesehen. Das macht man doch so, das ist doch die normale Verhaltensweise. Es muß doch so gesehen einen Grund dafür geben, daß Randall das eben nicht macht. Von Jacks Seite aus war der fehlende Augenkontakt wahrscheinlich sowohl ein mitspielen der Tarnung als auch eine Ablehnung.

Übrigens war ich immer felsenfest davon überzeugt, daß dies eine Anmache von Randall war, ich war ganz überrascht, als ich hier gelesen habe, daß manche das nicht so gesehen haben. Aber ich habe bis jetzt nie begründen können, warum ich das so fest glaubte. Erst durch diese Diskussion ist mir klar geworden, daß es der fehlende Augenkontakt von Randall ist, der mir sofort das Gefühl gegeben hat, daß das kein normales Gespräch und kein Vorschlag ohne Hintergedanken ist.

__________________
Life hands you lemons then sell lemonade,
it´s the choice we make.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von lundi96: 24.02.2009 20:38.

24.02.2009 20:36 lundi96 ist offline E-Mail an lundi96 senden Beiträge von lundi96 suchen Nehmen Sie lundi96 in Ihre Freundesliste auf

cyanus cyanus ist weiblich
Jackamstraßenrandaufheber


images/avatars/avatar-962.jpg

Dabei seit: 26.04.2008
Beiträge: 1.642

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.360.848
Nächster Level: 8.476.240

1.115.392 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

stimmt!!!! Lundi, stimmt!!!

Das ist auffällig, das macht man wenn man sich tarnt, um sich auch umzschauen ob es jemand hört. Das ist es.

__________________
Kapitulation: Ja; Resignation: Nie; Optimismus: Ungern; Zuversicht: Immer!
(Hans-Dieter Hüsch)

24.02.2009 20:39 cyanus ist offline E-Mail an cyanus senden Beiträge von cyanus suchen Nehmen Sie cyanus in Ihre Freundesliste auf

Kessi Kessi ist weiblich
Ranchbesitzer


Dabei seit: 29.06.2006
Beiträge: 10.630
Herkunft: Sachsen Anhalt

Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 54.737.645
Nächster Level: 55.714.302

976.657 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich finde ja das bei Männern in der Regel immer der Augenkontakt fehlt. Schwule Männer erkennen sich ja daran, so habe ich jedenfalls gehört, das der eine dem anderem ZU lange in die Augen sieht.

Nein was ich vermisse ist das bei Ennis und Jack z.B. so eine gewisse Chemie da war...auch wo sie noch Freunde waren.
Sie haben gleich miteinander geredet über ihr Leben usw.
Bei Randall weiß Jack überhaupt nicht über was er reden soll, er zieht die Unterhaltung regelrecht an den Haaren herbei. DAS ist mir nur beim zweiten Mal sehen aufgefallen...Jack und Randall fühlen sich unwohl beieinander.
Möglich das Randall jemanden für Sex gesucht hat und es ihm der Mensch dahinter eigentlich egal war.
Möglich das er auch einfach nur mal raus wollte aus seinem Alltagstrott. Kann man in der Szene wohl schlecht sagen.
Ich denke egal wie es nun ist, ich glaube nicht das Jack es gemacht hat...er hat gar nicht drauf reagiert, im Gegenteil es hat ihn tief traurig gemacht und von dem Zeitpunkt an hat er geschwiegen bis die Frauen kamen.
24.02.2009 21:11 Kessi ist offline E-Mail an Kessi senden Beiträge von Kessi suchen Nehmen Sie Kessi in Ihre Freundesliste auf

cyanus cyanus ist weiblich
Jackamstraßenrandaufheber


images/avatars/avatar-962.jpg

Dabei seit: 26.04.2008
Beiträge: 1.642

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.360.848
Nächster Level: 8.476.240

1.115.392 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was ich mich jetzt Frage, was hat er in dem Moment gedacht als Randall ihm dieses Angebot macht (dessen bin ichmir sicher).

Er wird an Ennis erinnert, es wird ihm das Angebot gemacht ein ähnliches Verhältnis nur einfach anzufangen. Und er erstarrt obwohl sich die Lösung seines Problems bietet.

Nur was erleben wir, er fährt jahrelang weiter zu Ennis, trotz der Strapazen.

__________________
Kapitulation: Ja; Resignation: Nie; Optimismus: Ungern; Zuversicht: Immer!
(Hans-Dieter Hüsch)

24.02.2009 21:18 cyanus ist offline E-Mail an cyanus senden Beiträge von cyanus suchen Nehmen Sie cyanus in Ihre Freundesliste auf

Markus89 Markus89 ist männlich
Rodeocowboy


images/avatars/avatar-4.jpg

Dabei seit: 29.05.2008
Beiträge: 548
Herkunft: München

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.438.068
Nächster Level: 2.530.022

91.954 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kessi
Also ich finde ja das bei Männern in der Regel immer der Augenkontakt fehlt. Schwule Männer erkennen sich ja daran, so habe ich jedenfalls gehört, das der eine dem anderem ZU lange in die Augen sieht.

Nein was ich vermisse ist das bei Ennis und Jack z.B. so eine gewisse Chemie da war...auch wo sie noch Freunde waren.
Sie haben gleich miteinander geredet über ihr Leben usw.
Bei Randall weiß Jack überhaupt nicht über was er reden soll, er zieht die Unterhaltung regelrecht an den Haaren herbei. DAS ist mir nur beim zweiten Mal sehen aufgefallen...Jack und Randall fühlen sich unwohl beieinander.
Möglich das Randall jemanden für Sex gesucht hat und es ihm der Mensch dahinter eigentlich egal war.
Möglich das er auch einfach nur mal raus wollte aus seinem Alltagstrott. Kann man in der Szene wohl schlecht sagen.
Ich denke egal wie es nun ist, ich glaube nicht das Jack es gemacht hat...er hat gar nicht drauf reagiert, im Gegenteil es hat ihn tief traurig gemacht und von dem Zeitpunkt an hat er geschwiegen bis die Frauen kamen.


Ja Kessi, das ist richtig. Schwule Männer erkennt man am Augenkontakt, das kann ich aus persönlicher Erfahrung bestätigen!

Ich glaube auch nicht, dass Jack vorhatte mit Randall was anzufangen... wie du schon sagst, er wirkt tieftraurig als er das Angebot bekommt und sagt ja dann nichts mehr bis die Frauen auftauchen...
Ich könnte mir gerade noch vorstellen, dass er eine Affäre mit Randall eingegangen wäre... mehr nicht.

__________________
Liebe ist eine Naturgewalt! 

24.02.2009 22:34 Markus89 ist offline E-Mail an Markus89 senden Beiträge von Markus89 suchen Nehmen Sie Markus89 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Markus89 in Ihre Kontaktliste ein

maxvommeer maxvommeer ist männlich
Bohnensuppenesser


images/avatars/avatar-646.jpg

Dabei seit: 24.02.2009
Beiträge: 66
Herkunft: ein Mecklenburger am Rhein

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 275.751
Nächster Level: 300.073

24.322 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

da bin ich mir auch ganz sicher, cyanus, Jack erstart förmlich....
er kann es kaum glaube, das so ein "HAUS AM SEE" Angebot mal von jemand anderem kommt , als von Ennis....

und ich glaube, er flüchtet sich in den Glauben, das da noch etwas ähnlich Schönes passsieren kann, wie mit Ennis....
Zumal Ennis durch den letzten Streit weiter denn Jeh von ihm fortgerückt ist...

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von maxvommeer: 24.02.2009 22:36.

24.02.2009 22:35 maxvommeer ist offline E-Mail an maxvommeer senden Homepage von maxvommeer Beiträge von maxvommeer suchen Nehmen Sie maxvommeer in Ihre Freundesliste auf

Thorsten Reichert Thorsten Reichert ist männlich
Mexicofahrer


images/avatars/avatar-38.png

Dabei seit: 23.02.2009
Beiträge: 8
Herkunft: Ludwigslust

Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 33.435
Nächster Level: 38.246

4.811 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Wollte Jack wirklich ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Max,
über Randall mag ich gar nicht nachdenken. Rein optisch jedenfalls zum abgewöhnen. Insofern ist das Ende des Films für mich positiv, da ich mir nicht vorstellen, und erst recht nicht mit ansehen möchte, wie Jack und Randall ein gemeinsames Leben aufbauen. Ist natürlich rein subjektiv und selbstverständlich auch egoistisch von mir. Aber man legt sich nun mal die Dinge so zu recht, wie man sie gerne hätte.

Andererseits kann ich es Jack auch nicht verdenken. Er versuchte immerhin 20 Jahre Ennis zu überzeugen, mit ihm eine Beziehung zu führen. Sogar nach der Scheidung der Ehe von Ennis ist dies Jack nicht gelungen. Abgesehen vom spärlichen Sex, den er mit Ennis hatte, muß man sich wohl vorstellen, wie es ist, über einen so langen Zeitraum seiner großen Liebe hinterherzurennen. Ob ich das bringen würde.... Trotzdem, Randall? Nein!

Thorsten
26.02.2009 01:05 Thorsten Reichert ist offline E-Mail an Thorsten Reichert senden Beiträge von Thorsten Reichert suchen Nehmen Sie Thorsten Reichert in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Thorsten Reichert: Thodda

starrily starrily ist weiblich
Angelzeugvergesser


images/avatars/avatar-40.png

Dabei seit: 24.02.2009
Beiträge: 209

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 873.228
Nächster Level: 1.000.000

126.772 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Wollte Jack wirklich ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Thorsten Reichert


Andererseits kann ich es Jack auch nicht verdenken. Er versuchte immerhin 20 Jahre Ennis zu überzeugen, mit ihm eine Beziehung zu führen. Sogar nach der Scheidung der Ehe von Ennis ist dies Jack nicht gelungen. Abgesehen vom spärlichen Sex, den er mit Ennis hatte, muß man sich wohl vorstellen, wie es ist, über einen so langen Zeitraum seiner großen Liebe hinterherzurennen. Ob ich das bringen würde.... Trotzdem, Randall? Nein!



.....bringt man wirklich nicht. Irgendwann ist man so kaputt vom Hinterherrennen und ausgelaugt, dass man entweder zusammenbricht oder aufgibt.

Ich schätze Jack so ein, dass ER sich SEINEN Partner SELBST AUSSUCHT und nicht ausgesucht werden will. Und bei Randall war Jack wirklich schockiert und er guckt nicht umsonst stoisch geradeaus, den Kopf gesenkt. Ennis hätte in dem Moment zugehauen - Jack geht in sich und möchte sein Gegenüber nicht verletzen.

Die Szene bei den Eltern von Jack als dessen Vater Ennis erzählte sein Sohn wollte vor 2 Monaten mit einem anderen Mann herkommen: Bin mir nicht sicher, kommt mir aber so vor, als ob Jack da absichtlich seinem Vater einen "Flor ins Ohr" gesetzt hat, wir wissen doch nicht, ob er sich schon verfolgt gefühlt hat und damit rechnete mit einem Übergriff auf ihn. Die Szene am Bach als er sagt: "Sie schiessen auf mich" da spielt für mich schon so eine Andeutung rein als ob er schon mitbekommen hat, dass ihm aufgelauert wird bzw. das etwas passieren könnte.

Jack wusste das Ennis irgendwann mal doch zu seinen Eltern auf die Farm kommen wird - und wollte Ennis so verletzen, wie Ennis ihn, den Jack, Jahrzehntelang immer wieder verletzt hatte.

Es liegt doch auf der Hand und jeder macht das mit, versetzt euch doch in die Lage von Jack: Er rennt und rennt mit Hoffnung in sich so stark wie ein Grizzly und rennt ständig GEGEN Windmühlen bei Ennis. Irgendwann dreht man den Spieß um und möchte dem Gegenüber auch Verletzungen zufügen, weil man meint, der Andere MERKT WIE SEHR VERLETZUNGEN WEHTUN. Jack wollte Ennis einfach klarmachen: "DU HAST MIR SEHR WEHGETAN MIT DEINER ART DINGE ZU SAGEN UND NICHT ZU TUN" "ICH SCHIEB EINEN ANDEREN VOR DICH, DAMIT DU MAL MERKST, WIE SICH DAS ANFÜHLT WENN MAN EINEN NEBENBUHLER HAT" WOBEI ENNIS JA FRAUEN VOR JACK STELLT, WAS JACK VERLETZT HAT.

Jack bezweckte damit, dass Ennis aufwacht !

Ihr könnt mich jetzt schlagen, aber ich denke, dass Jack gespürt hat, dass er nicht mehr lange leben wird.
26.02.2009 11:25 starrily ist offline E-Mail an starrily senden Beiträge von starrily suchen Nehmen Sie starrily in Ihre Freundesliste auf

lundi96 lundi96 ist weiblich
Ranchbesitzer


images/avatars/avatar-956.png

Dabei seit: 14.02.2008
Beiträge: 4.966
Herkunft: Rheydt

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.616.374
Nächster Level: 26.073.450

3.457.076 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Wollte Jack wirklich ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Woran machst Du denn fest, daß Jack glaubte, daß Ennis mal auf der Ranch von Jacks Vater auftaucht? Ich bin mir sicher, daß Ennis das NIE gemacht hätte, wenn Jack nicht gestorben wäre und ich kann mir nicht vorstellen, daß Jack ernsthaft daran geglaubt hat. Er hat natürlich immer weiter GEHOFFT, aber tief drinnen hatte er den Glauben daran doch ganz sicher verloren und diese Geschichte erzählt er ja auch erst ganz am Ende ihrer Beziehung, da kann er doch wirklich keinen Glauben mehr daran gehabt haben, daß Jack zu seinen Eltern raus kommt. Wenn man die Eltern eines "Freundes" besucht, ist doch jedem klar, daß einem der Freund viel bedeutet. Das hätte Ennis doch im Leben nicht gemacht.

__________________
Life hands you lemons then sell lemonade,
it´s the choice we make.

26.02.2009 12:54 lundi96 ist offline E-Mail an lundi96 senden Beiträge von lundi96 suchen Nehmen Sie lundi96 in Ihre Freundesliste auf

starrily starrily ist weiblich
Angelzeugvergesser


images/avatars/avatar-40.png

Dabei seit: 24.02.2009
Beiträge: 209

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 873.228
Nächster Level: 1.000.000

126.772 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

lundi

Das Leben ist voller Überraschungen ! Und ganz wichtig: Sag NIE nie !

Ich hab mir vorgenommen, nicht mehr über den Film nach zudenken. Da kann man ja ewig weitermachen ohne irgendwo auf einen Nenner zu kommen.

Jedes Augenzwinkern kann man so oder so interpretieren. Der Film ist oft witzig, wenn der Jack sein Yeeeaaaa Haaaa schreit und umfällt, wenn er den Ennis boxt als der den Wapiti-Hirsch erschießt. Wahnsinnige schöne Szenen - ohne hinterdenkende Kommentar viel besser zu genießen und zu verdauen. (IMHO)

Wenn man hier wirklich mal Zeit investiert und liest, was vor 1 Jahr geschrieben wurde, entdeckt man sofort: Kenn ich, hab ich auch so verstanden - geht mir genauso - jaaaaa genau - wow, der schreibt was ich denke - etc.

Das Leben genießen ist meine Devise und im Moment möchte ich einfach dieses unbändige Gefühl haben, verliebt in den Film, den Jack und den Mann mit der mega tiefen Stimme, den Ennis zu lieben.

Szenen wie: Jack gibt Ennis beim ersten Treffen zum Job die Hand, stellt sich vor mit: " Jack Twist"
dann folgt ganz tiefe Stimme von Ennis, nuschelt:
"Ennis, DelMar"

Das ist der wahre Wahnsinn - zwei Männer wie aus dem Buche und dann so eine gewaltige mitreissende Story ! Wow ! Yeaaaaahhhhhhhhhaaaaaaaaaaa! smile
26.02.2009 14:06 starrily ist offline E-Mail an starrily senden Beiträge von starrily suchen Nehmen Sie starrily in Ihre Freundesliste auf

caddy caddy ist männlich
Rancharbeiter


Dabei seit: 25.02.2009
Beiträge: 27
Herkunft: Schleswig-Holstein

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 112.803
Nächster Level: 125.609

12.806 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, also ich muss jetzt nochmal was zu diesem Randall sagen:

Ich sehe die Situation komplett anders!
Der Reihe nach: Also das Angebot von Randall an Jack für einen Angelurlaub war nicht ernst gemeint.. zwischen den beiden bestand gar nichts, kein bisschen Zuneigung, keine Blicke, nichts.... da bietet auch im prüden Amerika zu der Zeit niemand einen gemeinsamen Angelurlaub an.... Für sowas gabs dann ja mexiko!
aus diesem grund war randall auch niemals der, den jack vielleicht mit auf seines vaters ranch bringen wollte... das mag eine ausrede ode jemand anderes gewesen sein... niemals randall!!!
So wie es aussieht kommen ja beide aus derselben Gegend, randall und jack....
und daher meine nächste Vermutung....jack lebte n icht offen schwul, d.h. familie etc., den schein eben wahren... Aber sicher kursierten Gerüchte. Das wird ja wohl kaum ausgeblieben sein....
und deshalb: so wie randall jack ragt, kommt es mir wie eine finte vor..... ein ausfragen, ein versuch, zu erfahren, ob jack auf männer steht! er fragt das dermaßen sachlich und ohne echtes interesse....das ist für mich entscheidend. und wie jack letztendlich reagiert hat, bleibt dann ja auch offen....
und die schlußfolgerung daraus ist nun:
könnte randall vielleichtim namen der dorfgemeinschaft, vielleicht sogar im namen von jacks schwiegervater gehandelt haben??? so nach dem motto, versuch mal was aus dem rauszubekommen.... ob der schwul ist!
und jetzt der letzte schluß: für mich hat randall was mit dem mord an jack zu tun! ob persönlich oder nicht..... mmmh, das weiß ich nicht, aber er wirkte für mich eher wie ein schwulenhasser, der durchaus was dagegen unternommen hätte...
und es waren drei mörder....... vielleicht ja wirklich ein zusammenhang??

eine freundin von mir sagte, wieso??? das war doch ganz logisch, dass randall hinter dem mord steckt..... für sie war das eindeutig. als ich das hörte, wurde mir ganz komisch. eigentlich alles ganz plausibel, habe aber noch nie etwas von dieser möglichkiet hier gelesen...... oder habe ich was überlesen???

was meint ihr?? also ich finde das durchaus möglich... würde für ang lee sprechen, dass so hinterhältig beiläufig aufzuklären..... also ich bin mir fast sicher, je mehr ich drüber nachdenke.....

ach und noch eine sache.... dermord an jack wird ja während des telefongesprächs mit seiner frau eingespielt. kann diese einspielung nicht so deuten! sind das ennis gedanken? ist das die wahrheit, die nur der zuschauer und keiner der beiden weiß? scheint mir am wahrscheinlichsten...

der mord fand statt..... aber keiner weiß und redet davon!

so genug zum anfang

caddy

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von caddy: 28.02.2009 15:51.

28.02.2009 15:46 caddy ist offline Beiträge von caddy suchen Nehmen Sie caddy in Ihre Freundesliste auf

starrily starrily ist weiblich
Angelzeugvergesser


images/avatars/avatar-40.png

Dabei seit: 24.02.2009
Beiträge: 209

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 873.228
Nächster Level: 1.000.000

126.772 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Wollte Jack wirklich..... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....NEIN WOLLTE ER NICHT !

Es ging ihm doch nicht um ein Leben mit einem anderen Mann, ich meine, er wollte doch nicht partout einen anderen Mann, nur weil er morgens, mittags, abends, nachts mit einem Mann zusammen sein wollte.

Jack wollte IMMER NUR ENNIS an seiner Seite wissen. Warum sollte er nach über 20 Jahren plötzlich mit einem anderen Mann zusammen leben ? Nein, er wollte doch keine Männer WG aufmachen oder er konnte nicht alleine sein. *lächel*

Der "Alte" hat sich das ausgedacht um Ennis endlich eine in die Fre**e zu hauen! Er hasste seinen Sohn, weil er kein richtiger Mann war, sondern etwas was in seinem Haus niemals geduldet wurde, niemals. Nur über seine Leiche.

Dieser alte Mann, der Vater von Jack, ist die Ausgeburt all denjenigen, die man lieber nicht kennenlernen will. Dieser eiskalte Mann hat nicht eine einzige positive Eigenschaft an sich, er geht sowie hart ins Gericht mit seiner Frau, als auch mit seinem Sohn, er ist hart zu sich selbst, sprich: er hat ein Herz aus Stein.

Da kommt dieser mit gehasste Ennis del Mar EINMAL in über 20 Jahren auf seine Farm und dann wird er so eiskalt vom Vater empfangen. Stellt euch das mal vor, was für eine Luft, zum Schneiden. Man kann förmlich die Eiszapfen klirren hören in dem kargen, eisigkalten Raum.

Der einzige warme Lichtblick ist die Mutter von Jack. Eine sehr warmherzige liebenswerte und mehr als traurige Frau. Wie sie liebevoll ihre Hand auf Ennis´Schulter legt, wie sie ihn liebevoll anguckt und ihm anbietet, er soll doch wenn er mag in Jacks Zimmer gehen.

Ich denke, diese Frau nimmt der Kälte ihre Eisigkeit ein wenig weg. Nur ein wenig aber so, dass Ennis spürt und merkt: Diese Frau ist gewillt, den letzten Willen von Jack in Ennis´Hände zu legen.

Deshalb bittet sie Ennis, nochmal sie zu besuchen. Er hat verstanden, denn er nickt.

Jack, ich schwörs dir, ich bringe dich zum Brokeback Mountain, Dein letzter Wille soll sich dort erfüllen, da wo die Vögel singen und die Whiskey-Quelle entspringt.
28.02.2009 15:59 starrily ist offline E-Mail an starrily senden Beiträge von starrily suchen Nehmen Sie starrily in Ihre Freundesliste auf

Seiten (10): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Brokeback Mountain Forum » Charaktere » Jack Twist » Wollte Jack wirklich ...

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH